News 01.12.2003, 15:30 Uhr

0900er Nummern: Sperrung wird gratis

Seit dem ersten Dezember können alle Mehrwertnummern mit den Vorwahlen 0900, 0901 und 0906 kostenlos gesperrt werden. Dies lohnt sich vor allem für Anwender mit Analog- und ISDN-Modems, da sie dadurch besser gegen Dialer geschützt sind.
Am ersten Dezember ist ein revidierter Artikel der Fernmeldedienstverordnung in Kraft getreten. Er regelt die Sperrung von teuren Mehrwertnummern neu. Bislang war es nur möglich, abgehende Anrufe auf Erotiknummern mit 0906er Vorwahl gratis zu blockieren. Wer Verbindungen zu 0900er oder 0901er Nummern unterbinden wollte, musste zahlen. Dem ist nun nicht mehr so. Laut Bakom sind ab sofort alle Anbieter verpflichtet, auch Rufnummern mit der Vorwahl 0900 und 0901 zu sperren. Die Aktivierung und Deaktivierung eines Nummernbereiches soll durch den Kunden selbst erfolgen (beim Festnetz beispielsweise mit einer einfachen Tastenkombination).
Die neue Regelung bringt Besitzern von Analog- und ISDN-Modems auch besseren Schutz vor teuren Einwahlprogrammen (Dialer). Die Programme schleichen sich oft unbemerkt auf dem Computer ein und versuchen selbstständig eine Mehrwertnummer anzuwählen. Seit längerem beschränken sich diese dabei nicht mehr nur auf 0906er Nummern, sondern wählen auch andere Mehrwertnummernbereiche an. Werden abgehende Anrufe auf die Vorwahlen 0900, 0901 und 0906 gesperrt, haben Dialer eine viel geringere Möglichkeit, finanziellen Schaden anzurichten.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.