Android Oreo: Diese Smartphones erhalten Android 8.0

von Simon Gröflin ,Florian Bodoky 08.06.2017 (Letztes Update: 27.03.2018)

Lenovo/Motorola

Bei Motorola, der Lenovo-Tochter, wunderten wir uns vor einiger Zeit, warum dort das Update immer so spät kommt, obwohl die Oberfläche sehr nativ gehalten ist. Im letzten Jahr ging es aber zügiger voran. Daher kann man damit rechnen, dass es bei den noch aktuellen Geräten sicher wieder rasch vorwärtsgeht.  

  • Motorola ​Moto G5 – bestätigt
  • Motorola ​Moto G5S – bestätigt
  • Motorola ​Moto G5 Plus – bestätigt
  • Motorola ​Moto G5S Plus – bestätigt
  • Motorola Moto X4 – bestätigt
  • Motorola Moto Z – Rollout läuft
  • Motorola ​Moto Z Play – bestätigt
  • Motorola ​Moto Z2 Play – bestätigt
Motorola hat Fortschritte gemacht bei der schnelleren Update-Versorgung Motorola hat Fortschritte gemacht bei der schnelleren Update-Versorgung Zoom© Motorola Mobility

OnePlus

Vom chinesischen Hersteller OnePlus gibt es seit November 2017 Android 8 Oreo (OxygenOS 5.0) für das OnePlus 3 und 3T. Das OnePlus 5T erhält nun ebenfalls OxygenOS 5. 

  • OnePlus 3 – veröffentlicht
  • OnePlus 3T – veröffentlicht
  • OnePlus 5 – veröffentlicht
  • OnePlus 5T – veröffentlicht
Sony war bis jetzt immer vorbildlich bei der zügigen Update-Versorgung seiner Smartphone-Familie Sony war bis jetzt immer vorbildlich bei der zügigen Update-Versorgung seiner Smartphone-Familie Zoom© Sony

Sony

Bei Sony ging es in der Vergangenheit auch immer sehr flott mit den Updates voran, obwohl die Japaner einiges an der Oberfläche verändern. So ist Sony auch dieses Mal der erste Dritthersteller, der das OS ausrollt. Folgende Smartphones werden Android 8.0 erhalten:

  • Xperia XZ – released
  • Xperia XZs – released
  • Xperia XZ Premium – released
  • Xperia X – bestätigt
  • Xperia X Performance – released
  • Xperia X Compact – bestätigt
  • Xperia XA1 – Rollout läuft
  • Xperia XA1 Ultra – Rollout läuft​
  • Xperia XA1 Plus – Rollout läuft​
  • Xperia Touch – bestätigt

Huawei

Erwartungsgemäss dauert es bei den Chinesen immer sehr lange. Doch man kann guter Hoffnung sein, dass der Hersteller seine Spitzen-Smartphones nicht links liegen lässt, zu denen vor allem das Huawei Mate 9 und das P10 zählen.

Nach der Vorstellung des Huawei Mate 10 mit werkseitiger Android-8.0-Bestückung folgte schnell die offizielle Ankündigung zu weiteren geplanten Updates.

  • Huawei Honor View 10 – veröffentlicht
  • Huawei Honor 9 – wird verteilt
  • Huawei Honor 8 – wird bald verteilt
  • Huawei P10 – veröffentlicht
  • Huawei  P10 Plus – veröffentlicht
  • Huawei P9 – vermutlich
  • Huawei  P9 Plus – vermutlich
  • Huawei P8 lite 2017​ – bestätigt
  • Huawei Mate 10 lite – bestätigt
  • Huawei Mate 9 – veröffentlicht
  • Huawei Mate 9 Pro – bestätigt
  • Huawei Mate 8 – vermutlich
Seite 3 von 3

    Kommentare

    • miami24 08.06.2017, 15.01 Uhr

      Darum, Apple kaufen.

    • VoiceX 08.06.2017, 16.16 Uhr

      Darum, Apple kaufen. ja, da hast du recht. sind auch sehr überzeugend deine Argumente! und darum werden auch alle Apple-Geräte immer mit der neusten Version des Betriebsystems versorgt... NICHT und darum sind auch alte Geräte mit der neusten Software-Version kompatibel.... NICHT

    • DenialSystem 23.08.2017, 14.12 Uhr

      "Darum, Apple kaufen." Ein Downgrade zu Apple, damit man sich nicht mehr mit neuester Technik und Funktionen rumschlagen muss. TOLLE Idee... smh

    weitere Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.