Android Oreo: Diese Smartphones erhalten Android 8.0

Lenovo/Motorola, OnePlus, Sony und Huawei

Lenovo/Motorola

Bei Motorola, der Lenovo-Tochter, wunderten wir uns vor einiger Zeit, warum dort das Update immer so spät kommt, obwohl die Oberfläche sehr nativ gehalten ist. Im letzten Jahr ging es aber zügiger voran. Daher kann man damit rechnen, dass es bei den noch aktuellen Geräten sicher wieder rasch vorwärtsgeht.  
  • Motorola ​Moto G5 – bestätigt
  • Motorola ​Moto G5S – bestätigt
  • Motorola ​Moto G5 Plus – bestätigt
  • Motorola ​Moto G5S Plus – bestätigt
  • Motorola Moto X4 – bestätigt
  • Motorola Moto Z – Rollout läuft
  • Motorola ​Moto Z Play – bestätigt
  • Motorola ​Moto Z2 Play – bestätigt
Motorola hat Fortschritte gemacht bei der schnelleren Update-Versorgung

OnePlus

Vom chinesischen Hersteller OnePlus gibt es seit November 2017 Android 8 Oreo (OxygenOS 5.0) für das OnePlus 3 und 3T. Das OnePlus 5T erhält nun ebenfalls OxygenOS 5. 
  • OnePlus 3 – veröffentlicht
  • OnePlus 3T – veröffentlicht
  • OnePlus 5 – veröffentlicht
  • OnePlus 5T – veröffentlicht
Sony war bis jetzt immer vorbildlich bei der zügigen Update-Versorgung seiner Smartphone-Familie

Sony

Bei Sony ging es in der Vergangenheit auch immer sehr flott mit den Updates voran, obwohl die Japaner einiges an der Oberfläche verändern. So ist Sony auch dieses Mal der erste Dritthersteller, der das OS ausrollt. Folgende Smartphones werden Android 8.0 erhalten:
  • Xperia XZ – released
  • Xperia XZs – released
  • Xperia XZ Premium – released
  • Xperia X – bestätigt
  • Xperia X Performance – released
  • Xperia X Compact – bestätigt
  • Xperia XA1 – Rollout läuft
  • Xperia XA1 Ultra – Rollout läuft​
  • Xperia XA1 Plus – Rollout läuft​
  • Xperia Touch – bestätigt

Huawei

Erwartungsgemäss dauert es bei den Chinesen immer sehr lange. Doch man kann guter Hoffnung sein, dass der Hersteller seine Spitzen-Smartphones nicht links liegen lässt, zu denen vor allem das Huawei Mate 9 und das P10 zählen.

Ebenso mit Oreo ausgerüstet ist das Mate 10 Pro, das bereits ab Werk davon profitiert

Nach der Vorstellung des Huawei Mate 10 mit werkseitiger Android-8.0-Bestückung folgte schnell die offizielle Ankündigung zu weiteren geplanten Updates.
  • Huawei Honor View 10 – veröffentlicht
  • Huawei Honor 9 – wird verteilt
  • Huawei Honor 8 – wird bald verteilt
  • Huawei P10 – veröffentlicht
  • Huawei  P10 Plus – veröffentlicht
  • Huawei P9 – vermutlich
  • Huawei  P9 Plus – vermutlich
  • Huawei P8 lite 2017​ – bestätigt
  • Huawei Mate 10 lite – bestätigt
  • Huawei Mate 9 – veröffentlicht
  • Huawei Mate 9 Pro – bestätigt
  • Huawei Mate 8 – vermutlich

Autor(in) Simon Gröflin



Kommentare

Avatar
VoiceX
08.06.2017
aha... hmmmmmm... Darum, Apple kaufen. <ironie> ja, da hast du recht. sind auch sehr überzeugend deine Argumente! </ironie> und darum werden auch alle Apple-Geräte immer mit der neusten Version des Betriebsystems versorgt... NICHT und darum sind auch alte Geräte mit der neusten Software-Version kompatibel.... NICHT

Avatar
DenialSystem
23.08.2017
"Darum, Apple kaufen." Ein Downgrade zu Apple, damit man sich nicht mehr mit neuester Technik und Funktionen rumschlagen muss. TOLLE Idee... smh

Avatar
smily44
23.08.2017
Nachdem man immer wieder liest, dass es wichtig sei immer die neueste Systemsoftware und alle Updates zu installieren, finde ich es schlicht und einfach eine absolute Frechheit der androidbasierten Herstellern nur Geräte die weniger alt sind als 18 Monate mit der neuen Androidversion auszustatten. Alle 18 Monate ein neues Handy kaufen? Geht's eigentlich noch!!! Wenn nur Apple eine nicht so total andere Welt mit insgesamt weniger Marktanteil als Android wäre. Aber mit der Updatepraxis der Anrdroid-Hersteller könnte sich das vielleicht wieder ändern. Ich denke, auch Google sollte da deutlch mehr Druck auf die Hersteller ausüben. Ich wundere mich auch, dass die Androidgemeinde diese Updatepraxis offenbar ohne grosse Proteste akzeptiert - oder bin ich auf diesem Auge blind?

Avatar
Gaby Salvisberg
23.08.2017
Ich wundere mich auch, dass die Androidgemeinde diese Updatepraxis offenbar ohne grosse Proteste akzeptiert - oder bin ich auf diesem Auge blind? Seit Nokia wieder da ist – mit Android-Geräten – und versprochen hat, diese länger und schneller zu patchen, gehe ich davon aus, dass deren Geräte nicht lange in den Regalen liegen werden. Für mich ist der Nokia-Kauf quasi aus diesem Grund schon fast wie sicher, sobald mein altes S5 komplett den Hurrli macht. Herzliche Grüsse Gaby

Avatar
Moe_S82
27.03.2018
Augen auf beim Kauf Darum sage ich schon lange das man sich vorher informieren sollte vor dem Kauf. Hersteller wie Samsung oder HTC sind nur noch Ressourcen Verschwender. Hier ein gutes Video von einem YouTuber über die sinnlosen Produkte mancher Hersteller. https://www.youtube.com/watch?v=JAYfdf3veTk

Avatar
Jürgen N.
27.03.2018
Mein Samsung A3 6 wurde letzten Samstag anstandslos upgedatet obwohl es in keiner Liste mehr aufgeführt wird.

Avatar
doma
27.03.2018
Leider ja Nachdem man immer wieder liest, dass es wichtig sei immer die neueste Systemsoftware und alle Updates zu installieren, finde ich es schlicht und einfach eine absolute Frechheit der androidbasierten Herstellern nur Geräte die weniger alt sind als 18 Monate mit der neuen Androidversion auszustatten. Alle 18 Monate ein neues Handy kaufen? Geht's eigentlich noch!!! Wenn nur Apple eine nicht so total andere Welt mit insgesamt weniger Marktanteil als Android wäre. Aber mit der Updatepraxis der Anrdroid-Hersteller könnte sich das vielleicht wieder ändern. Ich denke, auch Google sollte da deutlch mehr Druck auf die Hersteller ausüben. Ich wundere mich auch, dass die Androidgemeinde diese Updatepraxis offenbar ohne grosse Proteste akzeptiert - oder bin ich auf diesem Auge blind? Verglichen mit den iOS Versionen (aktuelles OS ist 11.X) und dem Ausschluss älterer, wesentlich teureren und eigentlich noch funktionsfähigen Apple-Geräten, ziehe ich die zwar bald abgelöste aber immer noch Top-Aktuelle Android-Version „Nougat“ 7.X (Funktionalität, flexible und intuitive Menüführung!) auch der neusten iOS-Version (die im Übrigen nicht wirklich NEUE Features bietet) klar vor.

Avatar
Nebuk
27.03.2018
Sobald mein Oneplus 5 nicht mehr geupdatet wird, hol ich mir Lineageos oder ein anderes Custom Rom ... Da wird man noch deutlich länger Supportet.