Firmenlink

ESET

 

Ubuntu wird 10

Vor 10 Jahren wurde die erste Version eines neuen Desktop-Linux vorgestellt: Ubuntu.

von Jens Stark 22.10.2014

Ubuntu feiert heute sein zehnjähriges Jubiläum. Das Betriebssystem war im Oktober 2004 angetreten als benutzerfreundliche Alternative zu den damals verbreiteten Desktop-Distributionen des Open-Source-Betriebssystems Linux.

Tatsächlich konnte das OS mit dem afrikanischen Namen bald auf eine grosse Anwenderschar zählen. Wir haben die Geschichte von Ubuntu in der folgenden Bildergalerie kurz nachgezeichnet.


    Kommentare

    • Kovu 23.10.2014, 18.26 Uhr

      Ich persönlich habe Ubuntu immer als Katastrophe empfunden. Und ich finde es ärgerlich, dass es als 'das' Linux OS betrachtet wird - denn es ist eines der einzigen, das den echten Linux-Werten nicht treu bleibt. BZW, eigentlich ist es nicht besser als Android und richtet sich immer deutlicher nach kommerziellen anstelle von nützlichen Werten aus (und darin definiert sich die Linux-Welt halt - es ist grob, mechanisch und kann dir jeden Wunsch erfüllen... und jeder Versuch eine Benutzer-Freundlich[...]

    weitere Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.