Windows 10: So schützen Sie Ihre Privatsphäre

Die AGB von Windows 10 haben mancherorts für rote Köpfe gesorgt. PCtipp zeigt auf, wie Sie der Schnüffelei Einhalt gebieten.

von Florian Bodoky 06.08.2015

Schon kurze Zeit nach dem Release von Windows 10 ging es in vielen Foren, allen voran Reddit, hoch her: Microsoft schnüffelt Surfgewohnheiten, Texteingaben und Cloud-Aktivitäten aus. Dazu kommt: Das Setup ist so aufgebaut, dass der User sehr genau schauen muss, wie er dies umgehen kann. Immerhin: Redmond hat seinen Kunden ein Menü spendiert, in dem man die Datenschleuder ein wenig regulieren kann. Gewisse Optionen haben aber durchaus ihren Nutzen. Bevor Sie also wie wild alles deaktivieren, lesen Sie unsere Tipps – in der Bildergalerie.

 


    Kommentare

    • Flo 07.08.2015, 02.11 Uhr

      Solange ich bei Win10 Pro unter Feedback und Diagnose -> Diagnose und Nutzungsdaten, nicht auf Nie stellen kann, empfehle ich niemandem dieses System! Gründe, Warum Wir Personenbezogene Daten Teilen Schließlich werden wir auf personenbezogene Daten zugreifen, diese offenbaren und bewahren, einschließlich privater Inhalte (wie der Inhalt Ihrer E-Mails und andere private Mitteilungen oder Dateien in privaten Ordnern), wenn wir in gutem Glauben sind, dass dies notwendig ist, um: gelten[...]

    • Katharina B. 07.08.2015, 17.21 Uhr

      http://imgur.com/gallery/3Iy8AwQ

    weitere Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.