News 02.04.2002, 08:30 Uhr

Kazaa darf weitermachen

Sieg für die Tauschbörse Kazza: Sie ist laut Berufungsgericht für die Taten ihrer Anwender nicht verantwortlich.
Die beliebte P2P-Tauschbörse Kazaa könnten wieder von den Niederlanden aus operieren. Ein Berufungsgericht hat das letzten Herbst ausgesprochene Verbot wieder aufgehoben. Kazaa sei nicht dafür verantwortlich zu machen, dass die Anwender copyright-geschützte Inhalte tauschen.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.