Update 18.11.2021, 10:55 Uhr

Chrome 96 ist da – das sind die neuen Funktionen

Bugfixes, 25 behobene Schwachstellen und einige neue Funktionen für die PC- und Android-Versionen. Das ist neu.
(Quelle: geralt/Pixabay)
Google hat Chrome 96 für Desktop (Windows, macOS, Linux) veröffentlicht. Auch für Android-Smartphones wird die Version in diesen Tagen ausgerollt. Nebst 25 geschlossenen Schwachstellen und einigen Fehler-Korrekturen hat Chrome 96.0.4664.45 auch neue Funktionen im Gepäck.

Vor- und Zurück-Cache

Neu in der PC-Version ist beispielsweise eine verbesserte Nutzung der Vor- und Zurück-Buttons. Die kürzlich aufgerufenen URLs werden automatisch in einem neuen Cache gespeichert. Dadurch spart man Zeit, wenn man zwischen Webseiten hin- und herwechselt.

Verbesserungen für Progressive-Web-Apps

Mit dem Update können sich Progressive Web Apps (PWA) für URL Handler im Betriebssystem registrieren. Wenn es funktioniert, wird eine URL nicht mehr via Browser, sondern in der dafür installierten PWA geöffnet. «Android Police» nennt als Beispiel die Twitter-PWA, welche zuverlässiger und nicht mehr im Browser geöffnet werden sollte.

Neuerungen für Android-Geräte

Für Android-Geräte soll bald ein neuer Zoomslider kommen. Bisher zoomt man Inhalte mit der Zwei-Finger-Geste heran, bald soll im Infobereich ein manuell einstellbarer Zoom per Plus-/Minus-Zeichen bzw. Textvergrösserung per Schieberegler ermöglicht werden, wie «Android Police» berichtet (engl.). Diese Funktion ist auf dem Android-10-Smartphone der Redaktorin noch nicht verfügbar.
Für Dark-Mode-Fans: Unter Android gibt es neu eine Möglichkeit, den Dunkelmodus für jede einzelne Seite festzulegen. Dem Bericht zufolge gibt es einen neuen Eintrag dazu im Kontextmenü, der lediglich für die aktuell geöffnete Webseite gilt.
Testen kann man dies mit dem Flag #darken-websites-checkbox-in-themes-setting, das man manuell unter chrome://flags aktivieren muss. 



Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.