News 05.11.2010, 10:45 Uhr

Flash-Browser fürs iPhone bereits vergriffen

Der neu offerierte Browser Skyfire, der Flash-Videos konvertiert und so auf iPhones bringt, musste aufgrund des hohen Andrangs wieder vom Netz genommen werden.
Skyfire 2.0 unterstützt Flash-Filme
Steve Jobs hat Flash vom iPhone von Anfang an ferngehalten. Dennoch ist das Programm bei den Anwendern nach wie vor beliebt. Diesen Umstand wollte die Software-Schmiede Skylab mit der App Skyfire 2.0 nutzen. Der Browser wandelt Flash-Filme auf den Servern von Skylab in ein iPhone-taugliches Format um und zeigt diese danach in einem Pop-up-Fenster an.
Binnen weniger Stunden war die App vergriffen. Skylab hatte nicht mit dem hohen Ansturm gerechnet. Die zur Verfügung gestellten Server waren aufgrund der vielen Zugriffe überlastet.
Nun heisst es Abwarten, ob die Skylab-Server aufgerüstet werden bzw., ob Apple die App auch weiterhin genehmigt.


Kommentare

Avatar
skyzem
05.11.2010
online vergriffen hin oder her. Es zeigt doch eindeutig, dass flash, wie Steve sagt, nicht gebraucht wird...

Avatar
octane
05.11.2010
Die Leute wollen halt Pornos gucken :D

Avatar
swissmac
07.11.2010
was? online vergriffen hin oder her. Es zeigt doch eindeutig, dass flash, wie Steve sagt, nicht gebraucht wird... Kleine Steve hat sich geirrt? Nein, das kann nicht sein. Er ist doch allmächtig. Da haben sich einfach ein paar wenig User geirrt ... Tja, eigentlich alle, die ein Iphone kaufen ....