News 12.04.2011, 08:13 Uhr

Opera 11.10: «Barracuda» ist fertig

Der neue Opera-Webbrowser wurde in der finalen Version veröffentlicht. Nebst den üblichen Verbesserungen wurden die Turbofunktion und die Schnellwahl optimiert.
Vor rund einem Monat hat der neue Opera-Browser mit dem Codenamen «Barracuda» das Beta-Stadium erreicht, jetzt ist er fertig. Die Entwickler von Opera Software preisen dabei unter anderem die verbesserte Opera-Turbo-Funktion an. Diese beschleunigt Websites bei einer langsamen Internetverbindung, indem sie die Inhalte komprimiert. Darunter hat bisher die Bildqualität stark gelitten, was nun ausgebessert worden sein soll. Auch die Schnellwahl wurde überarbeitet: Auf dieser Übersichtsseite lassen sich die eigenen Lieblingslinks übersichtlich darstellen und rasch aufrufen.
Die neuste Opera-Version hat jedoch auch hinter den Kulissen Änderungen erfahren und erhielt einen komplett neuen Browserkern. Damit soll der Webbrowser nun noch schneller sein und Webstandards wie CSS3 besser unterstützen. Ausserdem neu: Plug-Ins – wie etwa der Flash-Player – werden jetzt automatisch installiert, wenn sie für die Darstellung einer Website erforderlich sind. Der neue Opera-Browser kann wie immer kostenlos heruntergeladen werden.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.