Schweizer Google-Alternative 08.02.2022, 05:00 Uhr

Infomaniak lanciert kostenloses Cloud-Ökosystem mit 35 GB Speicherplatz

Der hiesige Cloud-Entwickler bietet nun kostenlos und werbefrei 15 GB Online-Speicherplatz plus 20 GB E-Mail-Volumen.
Infomaniak nennt das Angebot die ethische Cloud
(Quelle: Infomaniak)
Das hiesige Cloud-Entwicklungsunternehmen Infomaniak lanciert ein werbefreies und datenschutzfreundliches Ökosystem zum Speichern von Fotos und Dokumenten (kDrive). Auch ein Kalender, E-Mail-Verwaltung sowie ein Videokonferenzdienst (kMeet) sind an Bord.
Das Cloud-Ökosystem ist via etik.com verfügbar. Der Dienst wurde in der Schweiz entwickelt und Interessierte erhalten 15 GB Speicherplatz plus ein Postfach mit 20 GB Platz für Mails. Nutzerinnen und Nutzer werden bei der Konfiguration dieser Dienste auf ihren Geräten und beim Import ihrer Daten aus den meisten E-Mail- und Cloud-Diensten (Gmail, Outlook, Yahoo Mail und Dropbox, Google Drive, Microsoft One Drive, NextCloud, usw.) durch Assistenten unterstützt.
Der Cloudspeicherdienst kDrive
Quelle: Infomaniak
«Wir haben beschlossen, unser Ökosystem allen Studierenden und Privatpersonen zur Verfügung zu stellen, die ihre Daten einem unabhängigen Unternehmen anvertrauen möchten, das nicht börsenkotiert ist, sondern Arbeitsplätze in der Region schafft, sein Know-how lokal entwickelt und kompromisslos für den Schutz der Umwelt einsteht», wird Boris Siegenthaler, Gründer und CSO von Infomaniak, in einer Mitteilung zitiert.
Desktop-Version des E-Mail-Dienstes
Quelle: Infomaniak
Vor etwas mehr als einem Jahr hatte Infomaniak eine kostenlose ik.me-E-Mail-Adresse lanciert (PCtipp berichtete). Wer ein Gratis-E-Mail-Konto erstellte, erhielt 20 GB Speicher für E-Mails zur Verfügung, ausserdem gabs Zugang zum Cloudspeicher von kDrive (3 GB).
Videokonferenzdienst kMeet
Quelle: Infomaniak
Nach eigenen Angaben verwendet Infomaniak nur Strom aus erneuerbaren Quellen und gleicht seine CO2-Emissionen zu 200 % aus. In der Deutschschweiz verzeichnet das seit 25 Jahren bestehende Unternehmen ein Umsatzwachstum von 40 Prozent, wie es im Communiqué weiter heisst.
Wer bereits eine kostenlose Infomaniak-E-Mail-Adresse besitzt, sollte mal wieder bei kDrive vorbeischauen
Quelle: Screenshot/PCtipp.ch
Tipp:
Wer bereits eine ik.me-Mailadresse hat und bisher nur 3 GB kDrive-Speicher besass: Loggen Sie sich in der Webversion ein und öffnen Sie die kDrive-Seite. Sie sollten automatisch ein Upgrade-Fenster sehen. Der Speicher wird kostenlos von 3 auf 15 GB erhöht.
Unseren Artikel «15 Einsteiger-Tipps für den Schweizer Infomaniak-E-Maildienst ik.me» finden Sie hier, über diesen Link finden Sie 5 Einsteiger-Tipps für den Cloudspeicher kDrive und nicht zuletzt finden Sie hier die 5 Einsteiger-Tipps für Infomaniaks Videokonferenz-Dienst kMeet (basiert auf Open-Source-Software Jitsi Meet).



Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.