Kunst oder Überwachung? 06.04.2020, 13:23 Uhr

Zoomen bis zum Gehtnichtmehr

Wenn eine Stadt wie Shanghai auf 195 Gigapixeln abgelichtet wird, dann gibt es einiges zu sehen.
Ein sehr, sehr kleiner Ausschnitt
(Quelle: PCtipp.ch )
195 Milliarden Pixel: So hoch ist die 360-Grad-Ansicht von Shanghai aufgelöst. Aufgenommen wurde das Bild von der Firma Jingkun Technology, die auf kreative Fotografie und auf die Verarbeitung von Cloud-Daten spezialisiert ist. Die Aufnahme wurde auf dem Oriental Pearl Tower aufgenommen. Das Foto ist das grösste in Asien und das drittgrösste der Welt.
Bei der Aufnahme handelt es sich um ein Panoramabild. Das Unternehmen rühmt sich damit, dass es 2000-mal präziser ist als ein Foto, das mit einer herkömmlichen Kamera aufgenommen wurde. Für die Aufnahme wurden auch keine Satellitendaten verwendet; es handelt sich einzig um ein Produkt aus hochauflösenden Bildern und einer Software, welche die Segmente zum grossen Ganzen zusammengefügt hat.
Nein, auch das ist noch nicht der springende Punkt an diesem Bild
Quelle: PCtipp.ch
Über diesen Link gelangen Sie zur Panoramaaufnahme. Schieben Sie das Bild herum oder zoomen Sie mit dem Mausrad in die Szenerie. Das funktioniert auch mit den üblichen Gesten auf dem Tablet.
Lassen Sie sich überraschen. Doch nach diesem Besuch ist auch klar, warum diese Aufnahme aus Sicht der Datenschützer fast schon angsteinflössend ist.

Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.