News 08.05.2007, 08:00 Uhr

HP: Doch keine Billigtinte

HP hat zwar ein neues System bei seinen Tintenpatronen eingeführt, doch entgegen einer früheren Annahme wird keine wirklich günstige Tinte angeboten.
Die Aussagen, die ein HP-Mitarbeiter gegenüber der Süddeutschen Zeitung machte [1], müssen relativiert werden. HP hat zwar bei seinen Tintenkartuschen ein neues System eingeführt, bei dem verschiedene Farben verschiedene Typen von Tinte kennzeichnen: Rot für qualitativ hochwertige Fotoausdrucke, grün und blau für weniger anspruchsvolle Textdrucke. Wirklich günstig wird die Tinte dadurch aber nicht. Das erwähnte Preisbeispiel von weniger als 10 Euro bezieht sich auf eine Patrone, die nur eine Farbe enthält und auch bisher schon unter 10 Euro kostete. Die blauen Patronen sind billiger als die grünen, weil sie schlicht weniger Tinte enthalten. Immerhin: Wer wenig druckt, riskiert so nicht, dass der Grossteil der Tinte durch Eintrocknen verloren geht.

Autor(in) David Lee

Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.