Datenschutz 30.03.2021, 11:50 Uhr

Stiftung Warentest kritisiert HP-Smart-App für HP-Drucker

Stiftung Warentest hat HP-Drucker unter die Lupe genommen und bemängelt den App- und Nutzerkonto-Zwang beim Hersteller.
(Quelle: Stiftung Warentest )
Die deutsche Stiftung Warentest hat diesmal HP-Drucker genauer angeschaut. Im Test schnitten die HP-Drucker sehr unterschiedlich ab; die Noten reichen von «Gut» bis «Ausreichend».
Nicht glücklich sind die Tester mit der Druckersoftware HP Smart, welche eigentlich für ein komfortableres mobiles Nutzererlebnis sorgen soll. Nutzer können mit HP Smart den Drucker in Betrieb nehmen und die App bietet anschliessend Zugriff auf smarte Funktionen (HP Smart gibts beispielsweise für den HP Envy Pro 6420 (All-in-One-Printer). Hier gehts zu unserem Test).
Im Januar 2021 testete PCtipp den HP-Drucker Envy Pro 6400. So sieht die HP-Smart-App aus
Quelle: Screenshot/PCtipp.ch

Stiftung Warentest kritisiert, dass HP Smart fürs Scannen zwingend ein Nutzerkonto verlangt. Das wollen natürlich nicht alle Drucker-Besitzerinnen und -Besitzer. Mit Blick auf Handhabung und Datenschutz vergaben die Tester darum für die Kontopflicht von HP Smart für die Bedienung nur ein «Ausreichend». Zum Artikel der Stiftung Wartentest gehts über diesen Link.
Dem Artikel zufolge lässt sich der Zwang allerdings leicht umgehen. Und zwar indem man ein anderes Programm fürs Scannen verwendet als HP Smart. Das kann zum Beispiel das Windows-Tool Windows-Fax und -Scan sein. Diese App ist unter Windows 10 standardmässig installiert.
Windows-Fax und -Scan unter Windows 10
Quelle: Screenshot/PCtipp.ch
Hinweis: Mangels HP-Testgerät konnte PCtipp dies nicht ausprobieren.



Kommentare

Avatar
tipptopp
30.03.2021
Mein Drucker HP Officejet 6950 AiO. Es braucht nicht zwingend ein Benutzerkonto für die HP-Smart App. Dies ist nur nötig für den automatisierten Drucker-Patronen-Lieferdienst, den man aber einfach abwählen kann. Das Windows Drucker-Tool funktioniert zwar ok, aber HP bietet ausser HP Smart auch noch ein anderes (älteres) und besseres Drucker-Tool, den "Drucker-Assistent", als Tool oder als Browser-Add-on HP Connected (s. Bild)..

Avatar
Billmar
30.03.2021
Zum Scannen OHNE HP-Smart-App einfach im "Microsoft Store" nach "HP Scan and Capture" suchen und diese App installieren. Funktioniert bei mir problemlos seit "ewiger" Zeit ohne Nutzerkonto ;-) Gruss Mario

Avatar
Vanta
30.03.2021
Zum Scannen OHNE HP-Smart-App einfach im "Microsoft Store" nach "HP Scan and Capture" suchen und diese App installieren. Funktioniert bei mir problemlos seit "ewiger" Zeit ohne Nutzerkonto ;-) Gruss Mario Gerade ausprobiert - wirklich eine Top-App. Einfach und gut. Vielen Dank für den Tip.

Avatar
Billmar
31.03.2021
Hier noch der direkte Link zu: HP Scan and Capture beziehen – Microsoft Store de-CH

Avatar
karnickel
31.03.2021
Huch, nun komme ich gerade über den anderen Artikel zum Scannen hier rein. Man braucht nicht unbedingt die HP-Suite(n) zu verwenden, um simpel etwas einzuscannen. Lest dort im Kommentarbereich, falls euch dies interessiert.

Avatar
Gepewebe
02.04.2021
Wie wäre es denn, man nutzt den bereits in Windows 10 vorhandenen Scanner für "einfaches Scanner" und erspart sich die ganze Prozedur?

Avatar
Billmar
02.04.2021
den bereits in Windows 10 vorhandenen Scanner wenn denn dieser aus dem Microsoft Store heruntergeladen und installiert wurde ;-) https://www.microsoft.com/store/productId/9WZDNCRFJ3PV

Avatar
Gepewebe
03.04.2021
Doppelt gemoppelt? https://forum.pctipp.ch/index.php?threads/tool-test-windows-fax-und-scan.45402/#post-249180

Avatar
Gaby Salvisberg
06.04.2021
Doppelt gemoppelt? https://forum.pctipp.ch/index.php?threads/tool-test-windows-fax-und-scan.45402/#post-249180 Das eine (in diesem Thread hier) sind die Kommentare zur Newsmeldung "Stiftung Warentest kritisiert HP-Smart-App für HP-Drucker". Das andere (dort drüben) sind die Kommentare zum Praxis-Artikel "Tool-Test: Windows-Fax und -Scan". In diesem Fall schreiben manche User halt in beiden Threads quasi dasselbe :-D Herzliche Grüsse Gaby

Avatar
gucky62
06.04.2021
HP Smart für iOS oder Androide hat genau dieselbe Unsitte. Ohne Account bei HP geht nichts. Obwohl das >Tool, oh Wunder, mal über Subnetzgrenzen hinweg funktionieren würde. Damit ist die App Geschichte. Aeltere Offijet Pro Drucker hatten noch eine interne Funktion zum Scann to PDF to Mail. Bei neueren HP OfficeJet Pro Druckern läuft dies über diese dämliche Und müllartigen Apps von ePrint. Natürlich via HP Server. Dinge wie Doppelseitiges Original, usw sind nicht vorhanden. Ein Unding und Frechheit. Generell will HP zunehmend die Kunden überwachen und Daten sammeln. Dem gehört rechtlich nun wirklich langsam ein Riegel vorgeschoben. Der Driver Support für MacOS ist dazu völlig unbrauchbar. Was zum Teil auch an Apple selbst liegt. Das Netzwerkdrucker nun einmal nicht im selben IP Subnetz liegen ist ja nichts Neues und normal. Beim MacOS und dem Treiber von HP für MFP geht da gar nichts mehr. Keine Chance, da HP oberdämluchicherweise Bonjour als Kommunikationsprotokoll verwendet, statt routebare Standard-Protokolle. Mit tricksen klappt es oft zumindest den Druckerteil zum laufen zu bringen. Bonjour erinnert stark an das MS NetBUI Protokoll und ist derselbe Schrott. So etwas hat in der heutigen Zeit in einem professionellen Umfeld rein gar nichts mehr zu suchen. Nicht routebare Prtokolle für solche Zwecke gehören sofort entsorgt.:mad: Mal abwarten was HP nun zum Thema reparierbarkeit in der EU machen wird. Unter 5 Jahren bis 10 je nach Produkt kommen sie da nicht raus. Gruss Daniel