News 06.06.2007, 09:15 Uhr

ComCom schreibt Konzession für Handy-TV aus

Die Eidgenössische Kommunikationskommission ComCom vergibt diesen Herbst eine Konzession für Handy-TV. Voraussichtlich ist die Swisscom der einzige Bewerber.
Das Ziel der Behörde ist es, dass bis zur Fussball-Europameisterschaft im nächsten Jahr die ersten Angebote für Handy-TV in den vier Städten Basel, Bern, Genf und Zürich erhältlich sind. Handy-TV hat nichts mit den bisherigen UMTS-Angeboten zu tun, es soll ein eigenständiges, neues Netz mit einer anderen Technologie aufgebaut werden. Zur Zeit sind mehrere Technologien einsetzbar, um TV-Programme auf dem Handy zu verbreiten. Die ComCom schreibt zwar keine spezifische Technik vor, empfiehlt aber DVB-H [1].
Laut Berner Zeitung sei eine Bewerbung der Swisscom wahrscheinlich. Orange und Sunrise würden hingegen nicht an der Ausschreibung teilnehmen. Sie möchten lieber das Netz des künftigen Konzessionärs, also der Swisscom, mitbenutzen.

Autor(in) Reto Vogt


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.