News 29.08.2000, 13:30 Uhr

1,13-GHz-Prozessor von Intel gestoppt

Intel hat die Produktion des 1,13-Gigahertz-Pentium III-Chips gestoppt.
Während Konkurrent AMD gerade seinen 1,1-GHz-Prozessor Athlon vorgestellt hat, muss Intel nun ihre bereits ausgelieferten Prozessoren zurück rufen. Tests hatten ergeben, dass Funktionsstörungen bei einigen Code-Sequenzen unter bestimmten Bedingungen zum Systemabsturz führen können.
Intel-Techniker hatten das Problem konkretisiert, nachdem sie von Testern ausserhalb des Unternehmens darauf aufmerksam gemacht worden waren, gab Intel-Sprecher George Alfs an. Die Fehler seien nur bei einigen Einheiten unter bestimmten Temperaturbedingungen im Labor aufgetreten. Von Kunden habe das Unternehmen bislang keine Fehlermeldungen erhalten.
Aufgrund dieser Testergebnisse habe Intel die Produktion des Chips gestoppt und werde sie erst wieder aufnehmen, wenn das Problem genau identifiziert und gelöst wurde, so Alfs. Es könne daher einige Monate dauern, bis der Chip wieder in die Produktion gehe.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.