News 26.02.2009, 08:00 Uhr

6 von 10 Mitarbeitern stehlen Daten

Viele Ex-Angestellte nutzen die vertraulichen Informationen, um einen neuen Job zu ergattern, eine eigene Firma zu gründen oder aus Rache.
Einer aktuellen Untersuchung des Ponemon Institute zufolge klauen sechs von zehn Angestellten interne Unternehmensinformationen, wenn sie den blauen Brief erhalten. «Diese Dinge geschehen aus Angst und Besorgnis», erklärt Ponemon-Mann Mike Spinney gegenüber BBC News. Die Marktforscher haben für die Untersuchung 945 Erwachsene in den USA befragt, die ihren Arbeitsplatz verloren hatten. Alle Teilnehmer verfügten über brisante Informationen wie Kundendaten, Kontaktlisten, Mitarbeiterdaten, Finanzberichte oder bestimmte Software-Tools. Die Weiterverwendung solcher Daten kann den betroffenen Unternehmen erheblichen finanziellen Schaden zufügen. So schätzt der Security-Experte McAfee die globalen Einbussen durch Datenklau, Hackerangriffe und Sicherheitsverstösse durch organisiertes Verbrechen allein im vergangenen Jahr auf rund eine Billion Dollar.
Ein Teil des Problems liegt allerdings bei den Unternehmen selbst, diagnostiziert Ponemon. Viele würden zu sorglos mit Sicherheitsfragen umgehen und die Informationen nicht ausreichend schützen. Nur 15 Prozent der Firmen, bei denen die Befragten angestellt waren, prüften Papier- oder elektronische Dokumente, die von den Angestellten mit nach Hause genommen wurden. «Viele Firmen glauben, der Missbrauch von internen Informationen gehöre einfach zum Geschäft», erläutert Spinney. Sie würden sich damit abfinden und den Datenklau einfach hinnehmen.

Erst vergangene Woche warnte auch Software-Gigant Microsoft davor, dass aufgrund des derzeit verstärkten Stellenabbaus der Datendiebstahl ansteigen könnte. Viele Security-Experten sind derselben Meinung und prognostizieren vor dem Hintergrund der Wirtschaftskrise und den damit einhergehenden Kündigungswellen bereits eine deutliche Zunahme von solchen Datenklau-Attacken.


Kommentare

Avatar
BlackIceDefender
26.02.2009
So mal ganz im Ernst aus Los Alamos NM Jaja ich übe mal Gegenrecht aus. Switzerland ist ein kleines rassistisches Land angeschmiegt in den Appalachen. Da das Schweizervolk (Switzers) vor mindestens hundert Jahren beschlossen hat, der Europäischen Union nicht beizutreten, war es das einzige nicht-kommunistische Land Europas. Aber das änderte sich seit dem zweiten Erscheinen des schwarzen Jesus. Jetzt ist die Schweiz das einzige kommunistische Land der Velt. Die Schweizer Volkswirtschaft: Rösti, Dentaler Goldabbau, Inzest Porno, Caran D'aches, [Wort gestrichen], Uhren, LSD, Scho[c]kolade, Käse und Ritalin. Kultur: Wie Kanada hat die Schweiz keine eigene Kultur. Stattdessen stehlen sie von anderen Kulturen. Erwarte kein Laecheln oder Leichte Konversation von Leuten. Als Mudkipz die Erde schuf, vergass er, den Schweizern Lachmuskeln zu geben. Daher laufen sie den ganzen Tag mit bedrückter Miene umher. Schnellkursus für Schweizerdeutsch: * Where's the next hotel? - Wo isch s nögschte KaZet? * How are you? - Bisch du schwul? * Wanna have a drink with me? - Wieviel choschtisch pro stund? * Do you want to hang out with me? - Ich bin Chachste Wenn es eine Weltsupermacht geben muss, seit Ihr nicht froh, dass es nicht die Schweiz ist? Deshalb lieben wir Amerika. Das mit der Billion im Artikel ist wohl ein Übersetzungsfehler vom Mc Affee. Billion in inglisch ist Milliarde in doitsch. Nicht übertreiben - ausser es soll die Deflation vorweggenommen werden.

Avatar
coceira
26.02.2009
blacky, aber in einem ..... solltest du mir zustimmen - "solange es noch huehner gibt sind die amerikaner nicht die duemmsten" ;)

Avatar
BlackIceDefender
26.02.2009
Hühner sind schlauer als Truthähne. Amerikaner entstanden aus einer Kreuzung von Holzschuh tragenden Tight Twats mit Truthähnen. somit sind Truthähne intelligenter. so steht es im Adam'schen Familienbuch.

Avatar
losalamos
26.02.2009
??? ...n, LSD, Schockolade, Ka.... Hast du dich auf meinen Text bezogen? Falls ja, dann hast du ihn sowieso falsch interpretiert! Aber selbst wenn ich dir hätte antworten wollen, hätte ich es nicht getan, denn wer es nicht einmal schafft das Fundament auf dem dieser blauäugige Staat besteht richtig zu benennen, der hat es nicht verdient eine völlig unqualifizierte und auf Steuerhinterziehung und nicht Steuerbetrug beruhende Antwort zu bekommen. Mit anderen Worten, es ging mir ein Schaudern durch Mark und Bein als mein linkes Auge die kreative Wortschöpfung "Schockolade" in mein Hirn saugte. Ich war GESCHOCKT! Panik ereilend irrte ich durch die Wohnung auf der entdeckerischen Expedition nach einem Rechtschreibeduden. Ich konnte es einfach nicht fassen, dass es Menschen in diesem Land gibt, welche dieses hochgelobte Wort "Schokolade" mit einem unfassbar hässlichen "c" zu verschandeln wagten. Wie wohltuend wäre es doch gewesen hätte mein Auge den Begriff "Schoggi" erfasst. Ein Bekenntnis zur Zugehörigkeit der Finanzwelt sondergleichen. So mein geliebter BlackIceDefender, wir werden uns dann wohl heute Abend wieder im, mit Gitterstäben gesicherten, gemeinschaftlichen Essaal der Klinik unseres Vertrauens gegenüber sitzen und eine gaumenschmeichelnde Buchstabensuppe löffelln während wir mit den Buchstaben eine Runde Poetry Slam am Tellerrand veranstalten.

Avatar
maedi100
26.02.2009
... So mein geliebter BlackIceDefender, wir werden uns dann wohl heute Abend wieder im, mit Gitterstäben gesicherten, gemeinschaftlichen Essaal der Klinik unseres Vertrauens gegenüber sitzen und eine gaumenschmeichelnde Buchstabensuppe löffelln während wir mit den Buchstaben eine Runde Poetry Slam am Tellerrand veranstalten. Darf ich Ratched Mildred spielen, damit ihr dann auch brav euere Medis nehmt ;)

Avatar
losalamos
26.02.2009
Tu so... Darf ich Ratched Mildred spielen, damit ihr dann auch brav euere Medis nehmt ;) Klar darfst du. Hier noch der schnellste Weg zu uns... Tu einfach so als wenn du Gölä wärst, der glaubt er wäre wie Dieter Bohlen. PS: Das ist übrigens Gölä's eigene Aussage bei blick.ch. Wahrscheinlich sind wir dann sogar bald zu viert. Freude herrscht.... ;-) gleich wirkt mein Schlafmittel.....

Avatar
gunny
26.02.2009
Rösti, Dentaler Goldabbau, Inzest Porno, Caran D'aches, [Wort entfernt], Uhren, LSD, Schockolade, Kaese und Ritalin. was sollte diese rassistische äusserung:mad:

Avatar
maedi100
26.02.2009
was sollte diese rassistische äusserung:mad: Einige Schweizer haben in dieser Zeit auf kosten anderer profitiert. Für mich ist dieser Beitrag als Satire anzusehen. Was soll an diesem Wort an sich rassistisch sein? Das genannte "Produkt" ist aus Rassismus und Antisemitismus entstanden.

Avatar
gunny
26.02.2009
Einige Schweizer haben in dieser Zeit auf kosten anderer profitiert. Für mich ist dieser Beitrag als Satire anzusehen. Was soll an diesem Wort an sich rassistisch sein? Das genannte "Produkt" ist aus Rassismus und Antisemitismus entstanden. (Und bitte zitiere doch bei solch einem langen Post diese Stelle, auf die du dich beziehst) ich habe die stelle rot fett markiert, das reicht. zu weiteren diskussionen in dieseer sache werde ich mich nicht äussern. zumal sehe ich bei einigen wo du da rumtrollst weg. es ginge auch ohne. zudem gibt es sachen die nicht mit satire gleichzusetzen sind. so wie ich dich einschätze hast du zu der zeit von der du sprichst nicht mal gelebt. ende der durchsage:

Avatar
Gaby Salvisberg
26.02.2009
Leute, bitte nehmt davon Abstand, euch über die Opfer des Antisemitismus lustig zu machen :mad: In diesem Thread wurden wieder ein paar Grenzen des Anstandes überschritten. Werde die heikelsten Stellen wohl noch rausmoderieren. Gruss Gaby