News 28.10.2013, 15:08 Uhr

Abschaffung der automatischen Vertragsverlängerungen

Nachdem Swisscom und UPC Cablecom die automatische Vertragsverlängerung bereits früher abgeschafft haben, ziehen nun auch Sunrise und Orange nach.
Verträge bei Mobilfunkprovidern können manchmal nervig sein. Insbesondere dann, wenn ein Abowechsel geplant ist und die Kündigungsfrist verpasst wurde. Wer es verpasst hat, dem wurde der Handyvertrag automatisch um weitere zwölf Monate verlängert, auch wenn die Mindestvertragslaufzeit eigentlich abgelaufen war. Laut «Schweiz am Sonntag» werden nun Sunrise und Orange die automatische Vertragsverlängerung endgültig abschaffen. Sunrise und Orange bestätigen uns die Richtigkeit der Meldung. Das heisst: Ab dem ersten Quartal 2014 werden Sie nach Ablauf der Mindestvertragsdauer (von beispielsweise 12 oder 24 Monaten) nicht mehr daran denken müssen, auf wann Sie kündigen. Die Kündigung kann dann ähnlich wie bei Swisscom auf den nächsten oder übernächsten Monat erfolgen. Details zur genauen Kündigungsfrist werden noch bekannt gegeben.

Aufforderung vom SKS

Hinter den Bestrebungen von Sunrise und Orange steckt offenbar die Stiftung für Konsumentenschutz (SKS). Die SKS erklärt selber, die beiden Kommunikationsunternehmen in den letzten Jahren wiederholt aufgefordert zu haben, die Praxis mit den so genannten Roll-Over-Verträgen zu ändern – «was sie nun auch tun werden».

Voraussichtlich keine sonstigen Vertragsänderungen

Sunrise sagt uns: «Das Thema Roll-Over beschäfigt uns schon seit Längerem. Auf unsere Frage, ob sich bei den künftigen Mindestlaufzeiten der Verträge etwas ändern könnte, meinte Sunrise, es werde voraussichtlich so bleiben wie bis anhin: Man schliesse einen 12- oder 24-Monatevertrag ab – aber werde dann nicht mehr mit einer automatischen Verlängerung konfrontiert, so Sunrise.

Bei Swisscom und UPC Cablecom schon seit Längerem abgeschafft

Bei Swisscom und UPC Cablecom gelten bis anhin generell Kündigungsfristen von zwei Monaten nach Ablauf der Mindestvertragsdauer.

Einführung folgt im ersten Quartal 2014

Sunrise sagt uns, die neue Regelung werde voraussichtlich im ersten Quartal 2014 eingeführt werden. Das interne Projekt wurde bereits gestartet; bis alles entsprechend implementiert sei, werde es aber noch eine Weile dauern, bestätigt uns Mediensprecher Tobias Kistner auf Anfrage. Bei Orange werden der genaue Zeitpunkt und Details der Einführung in den kommenden Wochen bekannt gegeben. Mit hoher Wahrscheinlichkeit ist auch bei Orange mit einer zeitgleichen Einführung im ersten Quartal 2014 zu rechnen, da Sunrise in den kommenden Wochen ebenfalls noch mehr Details verraten will.

Autor(in) Simon Gröflin


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.