News 14.09.2007, 09:55 Uhr

Alle gegen Swisscom

Nach Sunrise hat auch Orange hat bei der Wettbewerbskommission (Weko) Klage gegen die Swisscom eingereicht.
Laut Orange hat Swisscom es abgelehnt, ein gleichwertiges Grosshandels-Angebot zu machen. Deshalb habe man nun Klage bei der Weko eingereicht. Swisscom missbrauche seine dominante Marktstellung und verdränge die Konkurrenz, indem sie ein Grosshandels-Angebot ablehne. So hätten die Mitbewerber keine Chance, ein vergleichbares Bündel zu offerieren. Orange-Kunden mit Mobiltelefon- und ADSL-Anschluss profitieren zwar seit Anfang Juni 2007 von günstigeren Tarifen, müssen aber immer noch die Festnetz-Grundgebühr bezahlen.


Kommentare

Avatar
Dragonlord
14.09.2007
Fortschritt Im Grunde bin ich ja Deiner Meinung. Aber hätte es früher diesen Monopolisten nicht gegeben, hätten wir heute nicht ein so fortschritliches Netz, welches über 95% aller in der Schweiz lebenden Personen erreicht. lg Roger

Avatar
Adriano
14.09.2007
Ptt Die Infrastruktur wurde ja von der PTT übernommen. Das was Swisscom danach noch erweitert hat ist nicht mehr so viel, wenn man denkt, dass jedes Haus 25Fr bezahlt und kein service bekommt... Somit könnte ich auch wie der Swisscom-Chef 100 Milionen im Jahr verdienen! Da sollte er einfach erlich sein und sagen: "JA, ICH HABE EUCH ALLE VERARSCHT, ABER HABE NIEMAND DAZU GEZWUNGEN MIR SO VIEL GELD ZU SCHENKEN"

Avatar
POGO 1104
14.09.2007
Die Infrastruktur wurde ja von der PTT übernommen. Das was Swisscom danach noch erweitert hat ist nicht mehr so viel, wenn man denkt, dass jedes Haus 25Fr bezahlt und kein service bekommt... naja, sooo einfach ist es auch nicht! so eine Infrastruktur braucht ja auch Unterhalt...aber ob das die Fr. 25.25 pro Monat/Kunde kostet, dass steht auf einem anderen Blatt...

Avatar
Dragonlord
14.09.2007
Gut, dass Netz musste auch noch modernisiert werden, damit alle Leitung überhaupt für ISDN, ADSL und XDSL genutzt werden können. Also wurde trotzdem Geld in die Modernisierung gesteckt. Ich bin heute noch bei der Swisscom und der Service hat bei mir immer geklappt. lg Roger

Avatar
aibofant
16.09.2007
Angebot und Nachfrage Nun wie heisst ein so schönes Wortspiel: "Angebot und Nachfrage" Schön das heute das Angebot grösser ist und man zwischen verschiedenen Anbieter wählen kann. Noch schöner, dass sich das auch im Geldbeutel spürbar macht! Wettbewerb ist gut, solange es nicht zur Selbstzerfleischung mutiert und letzendlich der Kunde (wir) mit Qualitätseinbussen oder dergleichen rechnen müssen. Das Pioniere (z.B. Swisscom) in der Anfangsphase grosse Investitionen tätigen mussten ist klar, aber sie hatte wohl genügend Zeit diese Aufwände zu amortisieren. In der Schweiz sind wir ja immernoch im oberen Level in Sachen Internetkosten.