News 21.06.2016, 08:12 Uhr

Apple patentiert 360-Grad-Display für das iPhone

Kommt bald ein iPhone mit Doppel-Display? Apple hat bereits ein Patent angemeldet.
Ob diese Studie von Apple tatsächlich irgendwann einmal in die Serienproduktion Einzug halten wird, steht in den Sternen - interessant sind die beiden Skizzen eines 360-Grad-Displays für das iPhone auf jeden Fall. Aus dem US-Patentamt USPTO sickerten die beiden Entwürfe durch, die der Hersteller dort vor einiger Zeit als Patent eingereicht hatte.
Dabei zieht sich das Display einmal komplett um das Gehäuse des Smartphones, das in einer für Apple ungewöhnlichen Ellipsenform gehalten ist. Knöpfe wie etwa den Home-Button oder solche zur Lautstärkeregelung sucht man vergebens, alles soll über den Touchscreen erfolgen.
Die Anzeige besteht laut dem Patent aus zwei einzelnen Displays für die Vorder- und die Rückseite, die mit kratzfestem Glas geschützt sind. Wie dabei ausgeschlossen werden soll, dass man beim einfachen Halten des Telefons ungewollt Aktionen auslöst, ist aus dem Patentantrag nicht ersichtlich.
Dafür kann man auf der zweiten Zeichnung erkennen, dass auch Apple - wie LG mit dem G5 und Lenovo mit dem Moto Z - über Module für Smartphones nachdenkt. Offenbar lässt sich das Innenleben dabei austauschen, welche Elemente wechselbar sein sollen, erschliesst sich jedoch nicht.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.