News 19.10.2015, 11:28 Uhr

Apple tauscht MacBook-Schutzhüllen aus

Apple tauscht Schutzfolien von MacBooks mit Retina-Display gratis aus. Bewerben will Apple die Kampagne nicht, zeigt damit aber, dass man mittlerweile auf Kundenbedürfnisse reagiert.
Apple tauscht Schutzfolien von MacBook und MacBook Pros mit Retina-Display aus. Das berichtet die Webseite «macrumors.com», mit Verweis auf Nutzer, die eine entsprechende Nachricht des Unternehmens erhalten haben sollen. Apple selbst äussert sich nicht dazu und will gemäss «macrumors.com» die Aktion auch nicht öffentlich bewerben.
Offenbar lösen sich die Schutzhüllen der betroffenen Geräte öfter vom Display und bilden Blasen, was für Verärgerung in der Apple-Community sorgt. Auf der Webseite staingate.org haben sich rund 6000 empörte Kunden organisiert und eine Petition initiiert, die mehrere Tausend Unterstützer fand. 
Manche Schutzfolien von Apple sehen ziemlich lädiert aus
Der Fehler soll verschiedene Ursachen haben, beispielsweise der Druck der Tastatur, wenn das Display zugeklappt ist, oder Reinigungsmittel von Drittanbietern.
Apple bietet Kunden über Partnerfirmen nun Gratis-Ersatzhüllen mit einer dreijährigen Garantie ab Kaufdatum respektive bei älteren Geräten bis Oktober 2016. Wer bereits auf eigene Kosten eine neue Schutzhülle gekauft hat, soll das Geld zurückerhalten. Ob das Problem auch in der Schweiz aufgetreten ist, ist nicht bekannt. Data Quest, einer der grössten Apple-Reseller, sagte auf Nachfrage, dass man seit einiger Zeit keine Schutzhüllen mehr anbiete.

Fabian Vogt
Autor(in) Fabian Vogt


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.