News 08.09.2005, 11:00 Uhr

Apple gibt Vollgas

Am Apple Music Event 2005 hat Apple-Chef Steve Jobs gleich drei neue Produkte präsentiert und - wie immer - für Überraschungen gesorgt.
Gleich drei grosse Neuerungen wurden heute im Moscone Center in San Francisco der Öffentlichkeit vorgestellt:
Zum einen handelt es sich um das iTunes-Handy [1] von Motorola, über das bereits seit über einem halben Jahr gemunkelt wird. Es trägt den Namen ROKR E1 (sprich Rocker E1) und bietet Platz für 100 Songs, die mittels iTunes übertragen werden. Dabei soll es im Funktionsumfang als MP3-Player weitestgehend dem iPod shuffle entsprechen und auch Musik aus dem iTunes Music Store unterstützen. Diese lässt sich entweder über die integrierten Stereo-Lautsprecher oder den Kopfhörer hören. Auch eine Kamera ist mit an Bord. In den USA ist das ROKR E1 bereits verfügbar, in Deutschland soll dies noch im September geschehen. Das Gerät wird ohne Abo 389 Euro kosten. Wann und zu welchem Preis das QuadBand-Handy in der Schweiz erhältlich sein wird, ist noch nicht bekannt.
Die grösste Überraschung ist wohl der iPod nano [2], der den iPod mini nach nur eineinhalb Jahren ersetzt. Der MP3-Player verfügt über ein 1,5-Zoll-Farbdisplay und eine Speicherkapazität von wahlweise 2 oder 4 GB. Was für 500 beziehungsweise 1000 Songs reichen soll. Die grosse Besonderheit sind die Masse des Geräts: Gerade mal 9 x 4 cm gross und nur 0.69 cm dick soll das neue Wunderkind sein. Trotzdem hat der Akku eine Laufzeit von stattlichen 14 Stunden und soll in 3 Stunden vollständig aufgeladen sein. Interessant: Der iPod nano kann nur noch über USB mit dem Computer kommunizieren. Somit scheint sich Apple - zumindest bei den MP3-Player - ganz von Firewire verabschieden zu wollen. Die 2-GB-Version der iPod nanos wird in drei Tagen für 289 Franken erhältlich sein, die 4-GB-Version folgt in fünf Tagen für 369 Franken. Beide Modelle gibts sowohl in weiss als auch in schwarz.
[3][4]Zu guter Letzt hat Apple die Version 5 von iTunes angekündigt. Die Oberfläche der Musik-Software wurde überarbeitet, die Performance gesteigert und einige Funktionen sind dazugekommen. So können Playlists nun in einzelnen Ordnern abgelegt werden, das neue Motorola-Handy ROKR E1 wird unterstützt und eine Kindersicherung wurde hinzugefügt. Damit können Eltern ihren Kindern das Abspielen von Musikdateien oder Podcasts verbieten. Eine weitere Neuerung betrifft nur Windows-Benutzer: Mit iTunes 5 lassen sich Kontakte und Kalendereinträge aus Outlook direkt auf den iPod übertragen. Die neue Version steht bereits für Windows- und Mac-Benutzer zum Download bereit.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.