News 26.05.2015, 08:55 Uhr

Asus lanciert Braswell-Mainboards

Asus hat zwei neue Mainboards mit lanciert. Diese enthalten Prozessoren der Intel Braswall-Serie und sind vollständig passiv gekühlt.
Nachdem MSI kürzlich Ihre ITX-Mainboards mit CPUs der Braswall-Serie angekündigt haben, zieht der taiwanesische Hardware-Hersteller Asus nach: Mit den Mainboard-Modellen N3050M-E und N3150M-E stellten sie die ersten Mainboards vor, die bereits mit CPUs der Braswell-Baureihe ausgestattet sind. 
Zum Einsatz kommen die Prozessoren Celeron N3050 und N3150, nach welchen die Mainbords benannt sind. Beide sind jeweils mit 1,6 GHz getaktet, wobei der N3150 mit vier Kernen ausgestattet ist, der N3050 mit zweien.

Keine Stromfresser

Des Weiteren sind die Boards mit zwei einfachen PCIe 2.0 bzw. mit zwei 16-fachen PCI-e Steckplätzen ausgerüstet. Weiter lassen sich die Boards mit maximal 8 GB DDR3 mit 1066 oder 1600 MHz verbauen. Weiter stehen zwei Sata-III-Ports, je zwei USB 2.0 und USB 3.0 Ports, Gigabit-LAN sowie einen HDMI- und VGA Ausgang zur Verfügung.
Sämtliche Komponenten der Boards sind passiv gekühlt und haben eine bescheidene Leistungsaufnahme von 6 Watt. 
Voraussichtlich sind die Mainboards ab Juni 2015 erhältlich. Die Preise sind noch nicht bekannt. 



Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.