News 12.01.2007, 08:00 Uhr

Auf ATX und BTX folgt DTX

AMD schlägt den Formfaktor DTX für kleine PCs vor.
Der am stärksten verwendete Formfaktor für Gehäuse und Mainboard-Aufteilung heisst ATX. BTX hingegen hat sich nie richtig durchgesetzt. Die beiden von Intel propagierten Standards sollen nun Konkurrenz erhalten: AMD schlägt DTX vor. Es handelt sich dabei um einen relativ offenen Standard, den Hersteller unterschiedlich auslegen und entwickeln sollen.
DTX-Mainboards sollen 200 Millimeter schmal und 244 Millimeter tief sein. Sie enthalten nebst den üblichen Anschlüssen auch einen Slot für Express-Cards, die bisher nur bei Notebooks zu finden sind. Hintergrund der AMD-Initiative: Analysten rechnen mit einem rasant steigenden Absatz von Klein-PCs.

Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.