News 10.12.2015, 10:18 Uhr

Aussen aggressiv, innen «oho»: Acer Predator G6-710

Gut gepanzert: Der Acer Predator G6 will von aussen und innen überzeugen und orientiert sich an der Gamer-Gemeinde.
Acer hat mit der «Predator G6-710»-Linie eine neue Enthusiasten-PC-Serie für Gamer am Start, die mittlerweile im Handel angelangt ist. Begrüsst wird man mit verschiedenen Konfigurationen, jedoch überall mit einem übertaktbaren i7-6700K-Vierkerner der sechsten Generation.
Acer Predator G6-710

Viel Power und Erweiterbarkeit

Von den Leistungsdimensionen her stehen nebst wählbarer SSD-/HDD-Ausrüstung verschiedene Single-Grafikkartenbestückungen (Nvidia GeForce GTX 960 bis GTX 980) zur Wahl. Das Gehäuse ist laut Acer eine Eigenschöpfung im «aggressiven Panzerdesign». Die CPUs sind nach Angaben von Acer übertaktet. Nicht gespart hat der PC-Hersteller mit ein paar Extras: Eine ausziehbare Hotswap-Schublade ist ebenfalls vorhanden. Die Gesamtspeicherkapazität des Rechners lässt sich dank einfach zugänglicher Erweiterungsschächte auf bis zu 12 TB HDD-Speicher aufstocken. Eine zusätzliche SSD-Erweiterung wäre ebenfalls möglich. Bei der eingebauten Soundkarte handelt es sich um eine «Creative Sound Blaster X-Fi MB5» mit vier Ausgängen für 5.0- und 5.1-Unterstützung.

Preis und Verfügbarkeit

Die «Acer Predator G6-710»-Reihe ist seit Anfang Dezember in einem Preisrahmen von 1799 bis 2599 Franken im Handel erhältlich. Eine gute Übersicht über die verschiedenen Konfigurationen findet man z.B. bei Digitec unter diesem Link.

Autor(in) Simon Gröflin


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.