News 23.04.2012, 08:48 Uhr

Frühlingsputz bei Google

Google hat angekündigt, eine Reihe weiterer Onlinedienste zu schliessen.
In den letzten sechs Monaten hat Google bereits eine Vielzahl webbasierter Dienste dichtgemacht. Jetzt folgt im Rahmen eines «Frühlingsputzes» eine weitere Tranche. Der Grund für die Schliessung diverser Webdienste: Man will sich auf das Wesentliche konzentrieren, um den Nutzern bestmögliche Dienste zur Verfügung zu stellen. Dies hatte Google bereits im Zusammenhang mit früheren Aufräumaktionen betont. Dabei werden natürlich primär Dienste geschlossen, die sich nicht gerade grosser Beliebtheit erfreuten.
Die meisten der geschlossenen Dienste und nicht länger unterstützten Anwendungen sind denn auch eher unbedeutend. So etwa der Suchassistent «Google Related» oder die Linux-basierte Picasa-Anwendung, wie auch der «Picasa Web Albums Uploader» für Mac.
Etwas mehr Auswirkungen könnte die Einstellung von «Google Sync for BlackBerry» haben, einem Synchronisationsdienst für BlackBerrys. Dieser wird per 1. Juni nicht mehr weiter unterstützt. Wer die App aber bereits installiert hat, kann sie auch danach noch weiternutzen. Google empfiehlt, auf den BlackBerry Internet Service (BIS) oder den «Google Apps Connector for BlackBerry Enterprise Server» zu wechseln.
Ebenfalls dichtgemacht wird die mobile Web-App von Google Talk. Nutzer werden gebeten, stattdessen die Android-App von Google Talk zu nutzen. Und auch die Onlinebezahlplattform OnePass hat laut des Suchmaschinenriesen keine Zukunft.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.