News 14.09.2001, 12:00 Uhr

Gates & Co spenden für Terror-Opfer

Zahlreiche US-Unternehmen aus dem IT-Bereich haben für die Opfer der brutalen Attentate in den USA Millionenhilfe in bar oder Sachwerten angekündigt.
Viele Firmen spenden hohe Beträge für die Opfer der Terroranschläge. Darunter sind auch einige grosse Summen. Der Industriekonzern General Electric spende zehn Millionen US-Dollar in einen Hilfsfonds für die Familien der New Yorker Feuerwehrleute und Polizisten, die noch vermisst werden, berichtet die US-Nachrichtenagentur Bloomberg. Cisco spendet sechs Millionen Dollar. Fünf Millionen in bar und fünf Millionen in Form von technischer Unterstützung kommen von Microsoft.

Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.