News 03.11.2010, 09:58 Uhr

Google lädt Hacker zu Angriffen ein

Der Software-Gigant will seine Software und Dienste von Hackern auf Schwachstellen abklopfen lassen. Wer eine Lücke findet, dem winkt eine Belohnung.
Bisher forderte Google die Hacker dazu auf, Google Chrome auf Sicherheitslücken hin zu überprüfen und belohnte die Finder neuer Lücken mit einer Prämie. Nun hat Google die Sicherheitsinitiative auf alle seine Webdienste erweitert, wie in einem Blog-Eintrag angekündigt wird. Dazu zählen also neben Google.com auch YouTube.com, Blogger.com und Orkut.com. Googles Client-Applikationen wie Android, Picasa und Google Desktop sind aber noch nicht Teil dieser neuen Initiative.
Der Google Security Hall of Fame ist zu entnehmen, welche Sicherheitsexperten bereits Geld für die Entdeckung von Sicherheitslücken in Google Chrome erhalten haben. Ganz vorn mit dabei ist der Sicherheitsexperte Sergey Glazunov, der bereits dreimal die Höchstprämie von 1337 US-Dollar (1337 steht für «Leet», einer Kunstsprache im Internet).
Ähnliche Summen winken nun auch all denen Sicherheitsexperten, die in einem der Google-Webdienste auf Sicherheitslücken und Bugs stossen. Insbesondere Bugs, die das Ausspähen von User-Daten erlauben, sollen gemeldet werden und werden dann dementsprechend prämiert.


Kommentare

Avatar
Nebuk
04.11.2010
Ein fest Angestellter der nach Fehlern sucht ist im Verhältnis deutlich teurer. Ist aber eine tolle Idee dies so zu lösen...