News 27.05.2013, 09:21 Uhr

Haswell: Intel verspricht 50 Prozent längere Akkulaufzeiten

In vielen Haushalten hat der Laptop den Desktop-PC ersetzt. Ein grosses Problem ist dabei aber leider oftmals die Leistung des Akkus. Intel sieht hier die Chance, mit Strom sparenden Prozessoren für Abhilfe zu sorgen.
Die Hersteller von Laptops stehen immer wieder vor dem Problem, eine gesunde Mischung aus Leistungsfähigkeit und geringem Stromverbrauch zu finden. Gerade bei den Prozessoren hat sich in den letzten Jahren einiges getan. Mit den neuen Haswell-CPUs möchte Intel nun einen echten Quantensprung bewerkstelligen. Die neue Generation soll für eine deutlich längere Akkulaufzeit sorgen. Der Prozessorhersteller verspricht eine Laufzeitverlängerung von bis zu 50 Prozent.
Rani Borkar, Vizepräsidentin der Intel Architecture Group, verspricht eine reduzierte Leistungsaufnahme bei gleicher Performance des Prozessors. Um die scheinbare Quadratur des Kreises zu bewerkstelligen, möchte Intel nicht nur den Chip selbst, sondern auch die umliegende Plattform verbessern. Power-Management-Technologie ist hier das Schlagwort. Es sorgt also nicht der Prozessor alleine für eine Verbesserung der Akkulaufzeit, sondern die gesamte Plattform.
Aktuell lässt sich natürlich noch nicht beurteilen, inwiefern die Ankündigung von Intel realistisch ist. Vermutlich werden nur vereinzelt Laptop-Systeme unter bestimmten Bedingungen tatsächlich eine erhöhte Akkuleistung von 50 Prozent aufweisen. Dennoch dürften die erzielten Einsparungen von Energieressourcen für viele Laptop-Besitzer nicht uninteressant sein, selbst wenn die angepeilte Marke von 50 Prozent nicht erzielt wird.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.