News 21.10.2003, 08:15 Uhr

HP verdrängt Palm von der Spitze

Im dritten Quartal diesen Jahres hat HP im EMEA-Raum (Europa, Mittlerer Osten, Afrika) am meisten Handhelds verkauft. Bislang beherrschte Palm den Markt.
Laut Marktforscher Canalys [1] konnte HP im dritten Quartal 2003 in der EMEA-Region insgesamt 201'060 Handheld-Geräte absetzen. Das Unternehmen steigerte den Verkauf damit gegenüber dem Vorjahr um ganze 87 Prozent und verwies Palm auf den zweiten Platz. Palm brachte im dritten Quartal diesen Jahres im EMEA-Raum rund 186'100 Handhelds an Frau und Mann.
Im Smartphone- und Spezial-Handy-Bereich belegt in derselben Region weiterhin Nokia mit 672'770 ausgelieferten Geräten vor Sony Ericsson (117'660) und Orange (44'340) den Spitzenplatz.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.