News 11.11.2008, 08:51 Uhr

Letzte Meile: Swisscom fügt sich

Die Swisscom akzeptiert die von der Eidgenössischen Kommunikationskommission (ComCom) festgelegten Preissenkungen. Diese sahen bei der Interkonnektion einen Rabatt um 20 bis 30 Prozent für die Jahre 2007 und 2008 vor.
Da Swisscom darauf verzichtet, diese Entscheide an die nächste Instanz weiterzuziehen, soll dem Telekomkonzern zufolge nun Rechts- und Investitionssicherheit für alle Teilnehmer herrschen. Strittig waren vor allem die von Swisscom auf Basis gesetzlicher Vorgaben berechneten Preise für den Teilnehmeranschluss und die Interkonnektion.
Nach Ansicht von Swisscom stehen dennoch Teilbereiche der betroffenen Verfügungen im Widerspruch zu anderen gesetzlichen Bestimmungen. In diesen für das Unternehmen wichtigen Punkten werde der Telekomkonzern an das Bundesverwaltungsgericht gelangen. Dazu würden beispielsweise Bestimmungen gehören, die zur Gewährleistung des Fernmeldegeheimnisses und des Datenschutzes wichtig seien.

Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.