News 06.05.2009, 06:00 Uhr

Philips Cinema 21:9

Die Details zum LCD im Ultrabreitformat sind jetzt bekannt.
Anfang Jahr überraschte Philips mit der Ankündigung eines TVs im 21:9-Format. Jetzt sind mehr Details bekannt. Der Philips Cinema 21:9, mit dem Namen 56PFL9954H, hat eine Auflösung von 2560 x 1080 Pixeln und eine Diagonale von 56 Zoll (142 cm). Mit 200-Hertz-Technik und 1 ms Reaktionszeit ist er für schnelle und flüssige Bewegungen optimal ausgestattet. Der dynamische Kontrast beträgt 80'000:1. Das Display hat 2 integrierte Subwoofer und 2 Hochtöner sowie die bekannte Ambilight-Hintergrundbeleuchtung.
Wie kürzlich berichtet, können über das Gerät auch Videos aus dem Internet direkt abgespielt werden. Dank DLNA-Zertifizierung und WLAN-Fähigkeit geht das auch drahtlos. Der Flachbildschirm bietet unter anderem fünf HDMI-Anschlüsse. Der Stromverbrauch soll trotz riesiger Dimensionen weniger als 300 Watt betragen, im Standby nur 0,15 Watt. Der Cinema 21:9 hat auch einen eingebauten DVB-T- und DVB-C-Tuner, ist aber fürs Fernsehen im 4:3-Format nicht besonders geeignet. Dieses stellt er im Seitenverhältnis 16:9 dar, um die seitlichen schwarzen Balken nicht allzu gross werden zu lassen.
Das Gerät ist ab April 2009 für 6699 Franken erhältlich.

Autor(in) David Lee


Kommentare

Avatar
readonly
06.05.2009
Könnte mir bitte endlich mal jemand den mathematischen schwachsinn 21:9 erklären? :confused: Nach Adam Riese ergibt das nämlich 7:3! Ich hab schon das halbe netz nach einer vernünftigen antwort durchsucht, also bitte keine schlechten witze oder spekulationen. :rolleyes: Weiss es jemand wirklich? Das ist fürs Kinofeeling. So solltest du auch bei Cinemascope keine schwarzen Balken haben. http://www.heise.de/newsticker/Weltweit-erster-LCD-Fernseher-im-21-9-Kinoformat--/meldung/121637

Avatar
Dragonlord
06.05.2009
Rechnen Das ist halt so ein Blödsinn weil man von 16:9 spricht, nimmt man wieder einmal, dass die Personen mehr mit 21:9 anfangen können als mit 7:3. Nach dem Motto zuerst 16:9 und nun 21:9. Das Bild ist bei HDTV echt genial. Ich konnte heute dieses Gerät bestaunen. Echt Klasse. lg Roger

Avatar
BlackIceDefender
06.05.2009
Das Teil wurde wohl hier ausgebruetet (everything is bigger in Texas). Ging dann wohl beim Versand in die Schweiz etwas ein in der kalten Luft. Panasonic verkauft hier einen 65-Zoeller Plasma

Avatar
Giovanni Schoweiss
06.05.2009
Rechenstunde 16:9 ist aber besser. ;) Ich hab noch viele 16:9 DVD's. Eigentlich die meisten. Die werden auf meinem alten 16:9 Trinitron bildfüllend dargestellt. Bei 4:3 Filmen (oder bei den Simpsons) habe ich schwarze balken links und rechts. Diese machen genau 1/4 des gesamtbildes aus. Bei einer 21:9 darstellung (also 7:3), sind 3/7 vom bild schwarz! (für stegalemiker: das sind 1/7 weniger als die hälfte des bildes welches schwarz bleibt!). Hätten sie wenigsten ein verhältnis von 24:9 genommen (8:3 also), könnte ich wenigsten pbp (picture-by-picture) nutzen und so Simpsons auf Pro7 und ORF gleichzeitig schauen. ;) Eine 16:9-Sendung auf dem 24:9 tv hinterlässt 1/3 schwarzes bild! Das sind 1/12 mehr als ein 4:3 film auf dem 16:9 tv hinterlässt. Ein 24:9 bild auf dem 16:9 tv hat oben unten balken die genausoviel schwarz oben und unten zeigen, wie ein 16:9 bild auf dem 24:9 tv links und recht hinterlässt. Fazit: Wer nicht nur Blueray-Discs schaut, sieht mit dem neuen phillips mehr schwarze balken als je zuvor.

Avatar
readonly
06.05.2009
16:9 ist aber besser. ;) Ich hab noch viele 16:9 DVD's. Eigentlich die meisten. Die werden auf meinem alten 16:9 Trinitron bildfüllend dargestellt. Bei 4:3 Filmen (oder bei den Simpsons) habe ich schwarze balken links und rechts. Diese machen genau 1/4 des gesamtbildes aus. Bei einer 21:9 darstellung (also 7:3), sind 3/7 vom bild schwarz! (für stegalemiker: das sind 1/7 weniger als die hälfte des bildes welches schwarz bleibt!). Hätten sie wenigsten ein verhältnis von 24:9 genommen (8:3 also), könnte ich wenigsten pbp (picture-by-picture) nutzen und so Simpsons auf Pro7 und ORF gleichzeitig schauen. ;) Eine 16:9-Sendung auf dem 24:9 tv hinterlässt 1/3 schwarzes bild! Das sind 1/12 mehr als ein 4:3 film auf dem 16:9 tv hinterlässt. Ein 24:9 bild auf dem 16:9 tv hat oben unten balken die genausoviel schwarz oben und unten zeigen, wie ein 16:9 bild auf dem 24:9 tv links und recht hinterlässt. Fazit: Wer nicht nur Blueray-Discs schaut, sieht mit dem neuen phillips mehr schwarze balken als je zuvor. Stimmt schon, aber mich haben schwarze Balken noch nie gestört, ausser es wird Letterboxed gesendet. ;) Mit diesem Fernseher können die die es wollen halt "Kinofeeling" bei Cinemascope haben. Ein hauptsächlich TV seher wird ihn sich auch kaum kaufen, vermute ich mal.