News 24.07.2015, 09:39 Uhr

Salt führt Wifi-Gespräche ein

Telko Salt führt Telefongespräche über WLAN ein. Damit können Kunden auch im Ausland zu Schweizer Tarifen telefonieren.
Salt-Kunden haben ab heute die Möglichkeit, via WLAN zu telefonieren. Anrufe und SMS über Wifi-Calling würden entsprechend dem genutzten Abo verrechnet, wie Salt gestern mitteilte. Mit der neuen Technik werde jeder Wifi-Router zu einer Mobilfunkantenne.
Damit können auch WLAN-Netze von Sunrise, Swisscom, UPC Cablecom oder Hotspots in Hotels oder Cafés genutzt werden. Dies ist in gut isolierten Gebäuden von Vorteil, in denen der Handyempfang schwach ist. Es brauche keine App, hiess es weiter. Die Wifi-Gespräche würden wie normale Anrufe über das Handynetz laufen.

Derzeit nur mit Samsung Galaxy S5 möglich

Nur Nutzer mit einem Samsung Galaxy S5 können Wifi-Calling bisher nutzen. Software-Updates für weitere Geräte wie beispielsweise das Galaxy S6 oder das iPhone sollen in nächster Zeit folgen.
Wifi-Calling sei für alle Kunden verfügbar, schrieb Salt. Die Anrufe und SMS über Wifi würden so verrechnet, als sei der Kunde in der Schweiz. Für Anrufe innerhalb der Schweiz würden die nationalen Tarife gelten. Für Anrufe in ein anderes Land würden die internationalen Tarife angewendet. Es würden keine Roamingkosten für Anrufe verrechnet, die über WLAN-Router ausserhalb der Schweiz getätigt würden.
Einen Nachteil hat das Wifi-Calling allerdings: Verlässt man den Bereich des Wifi-Routers, bricht das Gespräch ab. Der Übergang vom WLAN ins Mobilfunknetz funktioniert noch nicht nahtlos.
Auch die Konkurrenz ist an Wifi-Calling dran. Die Swisscom will es gemäss früheren Angaben noch in diesem Sommer einführen, allerdings vorerst nur in der Schweiz. Wifi-Calling im Ausland solle zu einem späteren Zeitpunkt folgen. Sunrise testet die Technik ebenfalls. Über die Einführung will die Firma zu gegebener Zeit informieren.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.