News 13.05.2011, 05:30 Uhr

Shuttle XPC Barebone SX58H7 Pro

Ultrakompaktes PC-Gehäuse mit modernster Technik auf Basis des Intel-X58-Chipsatzes.
Bei diesem Shuttle XPC handelt es sich um einen sogenannten Barebone – ein extrem kompaktes PC-Gehäuse, das einen vollwertigen, leistungsstarken Computer auf engstem Raum beherbergen kann. Das neue SX58H7 Pro vermag trotz der bemerkenswert kleinen Abmessungen (33 x 21 x 19 cm) durch modernste Computertechnik zu überzeugen. So ist das Mainboard FX58 Pro verbaut, das auf dem Intel-X58-Express-Chipsatz basiert. Dank des Prozessorsockels LGA1366 finden die schnellen CPUs der Intel-Core-i7-Serie im Shuttle XPC Platz.
Man glaubt es kaum, aber im SX58H7 Pro finden sogar zwei Grafikkarten Platz, dank zwei PCI-Express-X16-Anschlüssen lässt sich dabei auch die volle Leistung ausschöpfen. Ein weiterer PCI-Express-Anschluss mit einfacher Geschwindigkeit (X1) ist ebenfalls verbaut. Für Arbeitsspeicher hält das Gehäuse vier Steckplätze bereit. Im Barebone finden zudem auch ein optisches Laufwerk und Festplatten im 3,5-Zoll-Format Platz. Letztere profitieren von schnellen SATA-6Gbit/s-Anschlüssen. Genauso mit an Bord: zwei USB-3.0-Anschlüsse, acht USB-2.0-Anschlüsse und zwei Mal eSATA.
Zwei integrierte Gigabit-Netzwerkkarten runden die Top-Ausstattung ab. Für genügend Strom soll ein 500-Watt-Netzteil sorgen. Auch gut: Im Gehäuse sind bereits zwei Heatpipe-Kühlsysteme installiert, welche die Abwärme des Prozessors aufnehmen. Im Vergleich zu herkömmlichen PC-Gehäusen ist der Shuttle XPC allerdings mit über 500 Franken ziemlich teuer, trotz der Mehrausstattung.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.