News 28.10.2003, 12:15 Uhr

Sony streicht 20'000 Stellen

Der japanische Grosskonzern wird in den nächsten drei Jahren massiv Arbeitsplätze abbauen. Um die 13 Prozent der weltweiten Belegschaft sind betroffen.
Sony beschäftigt weltweit 154'000 Mitarbeiter. In einem Dreijahresplan hat der Konzern beschlossen, die Gewinnmarge von vier auf zehn Prozent zu erhöhen. Dieses Ziel will der Konzern mit einem radikalen Stellenabbau erreichen. Bis 2007 sollen 20'000 Arbeitsplätze gestrichen werden, davon allein 7000 in Japan. Zusätzlich will Sony die Zahl der Fabriken, Warenhäuser, Distributions- und Servicecenter um die 30 Prozent kürzen. Ob oder wie die Sparmassnahme die Schweiz betrifft, ist laut Sony Schweiz bislang noch unbekannt.

Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.