News 17.11.2015, 09:21 Uhr

Swisscom führt zweiten Telefon-Sprachkanal ein

Bei Swisscom gibt es jetzt eine neue Telefon-Flatrate mit inkludierten Auslandminuten. Ausserdem: Wer schon digital telefoniert, erhält demnächst einen zweiten Sprachkanal.
Für Kunden, die einfach nur zum Fixpreis telefonieren wollen, führt Swisscom das neue Flatrate-Produkt «Swisscom Line Plus» ein. Das Angebot für Fr. 39.90 im Monat beinhaltet unlimitierte Gesprächsminuten in alle Schweizer Fest- und Mobilnetze. Ausserdem plant die Swisscom für alle digital telefonierenden Kunden einen zweiten Sprachkanal, der Anrufentgegennahme bei gleichzeitig stattfindendem Gespräch ermöglicht.
Beim Kombiangebot Vivo M offeriert Swisscom ab heute 30 Minuten Gratistelefonie ins Fest- und Mobilnetz der EU und USA/Kanada. Der Abopreis bleibt bei Fr. 129.- im Monat.
Das Vivo L bietet nun sogar unlimitierte Anrufe in Europa und Amerika/Kanada. Ausserdem erhöht der Telko für Glasfaserkunden des Vivo-L-Angebots die Surfgeschwindigkeit von 200 auf 300 Mbit/s.
Vivo-L-Kunden mit Festnetzanschluss (via Kupfer oder Glasfaser) können das neue Vivo L bis zum 31. Dezember 2015 kostenlos ausprobieren. Ab dem 1. Januar 2016 bezahlen sie Fr. 149.- statt Fr. 139.-, erhalten aber ordnungsgemäss ein Sonderkündigungsrecht bis zum 31. Dezember 2015. Vivo-L-Kunden mit Kupferanschluss ohne Festnetztelefonie wechseln automatisch auf Vivo M und bezahlen 10 Franken weniger pro Monat.
Das neue Festnetz-Portfolio in den Vivo-Paketen ab dem 16. November 2016
Der zusätzliche Sprachkanal soll laut Mitteilung «in den kommenden Tagen» für die Kunden, die bereits digital telefonieren, aufgeschaltet werden.

Link:


Autor(in) Simon Gröflin


Kommentare

Avatar
Dragonlord
18.11.2015
2. Telefon Ich denke es hat damit zu tun, dass wir dann 2 Telefonate gleichzeitig führen können. Gruess Roger

Avatar
POGO 1104
18.11.2015
Ich denke es hat damit zu tun, dass wir dann 2 Telefonate gleichzeitig führen können.Das ist richtig so. Unter derselben Rufnummer. Wenn man zuhause also schon ein Gespräch führt, kann auf einem 2. Telefon nochmals ein Gespräch angenommen werden (bisher hörte der Anrufer ein Besetztzeichen), oder es kann ein 2. ausgehender Anruf aufgebaut werden. Bedingung ist natürlich die Swisscom Internetbox und ein 2. Telefon. Gruess, POGO 1104

Avatar
ha.vic
18.11.2015
Auch das ist richtig, ein zweiter Sprachkanal ist schon praktisch aber auch de Luxe. Nun ich glaube da gibt es aber andere Gründe bei Swisscom. Demnächst will man dort die ISDN-Anschlüsse abschalten. ISDN heisst: 3 verschiedene Rufnummer, 2-Kanalbetrieb, Kosten ca. 43.--/Mnt. Nach der jetzt praktizierten Migration von neuen Festnetzanschlüsse auf Voice over Internet (VOIP) ist, weil Internet sowieso vorhanden, der 2. Kanal technisch praktisch Zugemüse. Fr. 39.xx sind da, sanft ausgedrückt, ein stolzer Preis. UP Cablecom verrechnet den 2. Kanal ( = 2 Nummern) mit einem Aufpreis von Fr. 10.-- (ca. 35.--). Werden bisherige, analoge Telefone heute noch von der Telefonzentrale aus mit einer eigenen Stromversorgung betrieben, so ändert sich das. Vivo-Kunden kennen das bereits, die Stromkosten für den Router übernimmt der Kunde selber.

Avatar
POGO 1104
18.11.2015
Fr. 39.xx sind da, sanft ausgedrückt, ein stolzer Preis. UP Cablecom verrechnet den 2. Kanal ( = 2 Nummern) mit einem Aufpreis von Fr. 10.-- (ca. 35.--).Eine zweite Linie mit eigener Nummer kostet bei Swisscom unter AllIP Chf15/Monat (Multiline 2/2), Multiline 3/3 kostet Chf 30/Monat. ...Vivo-Kunden kennen das bereits, die Stromkosten für den Router übernimmt der Kunde selber.ist aber bei UPC-cabelcom-Kunden nicht anders, dort wird ja auch nur übers Cablemodem telefoniert und auch dort bezaht der Kunde natürlich dessen Stromkosten... Und die Horrorizon Kiste soll ja ein richtiger Stromfresser sein im Gegensatz zum Swisscom-Router / TV2.0 Settop Box. Gruess, POGO 1104

Avatar
Esther silver
04.12.2015
2. Sprachkanal swisscom. Bei mir funktioniert das nur mit den eingehenden Anrufen. Leider funktioniert das nicht, wenn ich 2 Telefonate gleichzeitig nach aussen tätigen will. Weiss jemand an was das liegt.