News 16.07.2001, 11:30 Uhr

Tele2 vergleicht sich mit der Swisscom

Tele2 hat seine Tarife mit jenen der Swisscom verglichen, um auf seine günstigen Konditionen aufmerksam zu machen.
Unter dem Swisscom-Werbespruch "tiefer als man denkt" veröffentlicht der Telekommunikationsanbieter Tele2 einen Vergleich zwischen den eigenen Preisen und jenen der Swisscom. Laut Angaben von Tele2 wurden Preise zu Zeiten und Destinationen verglichen, die von der Schweizer Bevölkerung mehrheitlich benutzt werden.
Ein so definiertes typisches Gespräch würde zum Beispiel am Samstag um 14.00 Uhr oder werktags ab 19.00 Uhr während 7,6 Minuten ausserhalb der eigenen Vorwahlzone geführt. Der Preis beträgt laut Tele2 beim eigenen Angebot 33 Rappen, bei der Swisscom 80. Werktags um 14.00 Uhr sind es bei Tele2 56 Rappen, bei der Swisscom 1 Franken. Auch bei Auslandgesprächen soll die Swisscom weit über ein Drittel teurer sein als Tele2.
Tele2 spart in seiner Mitteilung nicht mit Polemik: "Dass die Telefontarife in den letzten Jahren gepurzelt sind, ist den verschiedenen Alternativanbietern im Telekommunikationsmarkt zu verdanken. Ohne sie, welche trotz dem Handicap der fehlenden letzten Meile (welche die Swisscom betreibt, Anm. d. Red.) mehrheitlich günstiger als die Swisscom anbieten, wären die Tarife weiterhin auf höchstem Stand."
Preisvergleiche, wie sie heute von Tele2 veröffentlicht wurden, werden von fast allen Telekommunikationsanbietern von Zeit zu Zeit berechnet. Und immer sind die Vergleiche so gewählt, dass der Urheber bei den Beispielen die günstigsten Tarife vorweisen kann.


Autor(in) Beat Rüdt


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.