News 15.04.2008, 06:49 Uhr

Toshiba Portégé M700

Mit einer Drehung wird aus dem Toshiba Portégé M700 ein Display, das per Stift mit Daten gefüttert wird.
Das ist für viele Situationen praktisch, etwa wenn man handschriftliche Notizen direkt mit dem PC verwaltet oder man Formulare ausfüllt. Das Gerät arbeitet mit einem Intel Core 2 Duo Prozessor T7500 und dem GM965 Express Chipsatz (2,2 GHz, FSB 800 MHz).
Der Arbeitsspeicher umfasst 2 GB. Er lässt sich verdoppeln. Die Festplatte verfügt über eine Kapazität von 160 GB. Der Touchscreen misst 12,1 Zoll. Für die Grafik ist der Intel GMA X3100 Chip besorgt.
Das Gerät verfügt über alle drahtlosen Schnittstellen, unterstützt sogar den neuen, schnellen WLAN-Standard 802.11 n-Draft. Der Hersteller gibt die maximale Laufzeit des Akkus mit knapp 5 Stunden an. Über die integrierte 1,3-Megapixel-Webcam lassen sich Videotelefon-Gespräche führen.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.