News 12.06.2015, 12:03 Uhr

UPC Cablecom geht in die Roaming-Offensive

Der Provider UPC Cablecom hat seine neuen Tarife für Roaming veröffentlicht. Diese können sich sehen lassen.
In einer Medienmitteilung hat UPC Cablecom seine neuen EU-Roaming-Tarife kommuniziert. Per 1. Juli 2015 verrechnet das Unternehmen nur noch 30 Rappen pro Minute. Dies versteht sich als Einheitstarif, gilt also für Telefonate aus der EU in die Schweiz, Telefonate innerhalb des EU-Landes sowie für eingehende Gespräche.
Auch der Stückpreis für eine SMS und für 1 Megabyte an Daten beträgt 30 Rappen. Zuvor kostete die Telefonminute von der EU in die Schweiz noch Fr. 1.70.
Zudem startet das Unternehmen eine Promo-Aktion: Zwischen dem 1. Juli 2015 und dem 31. August 2015 wird der Preis halbiert, kostet also noch 15 Rappen pro Minute/SMS/Megabyte.
Zum Vergleich: Branchenführer Swisscom, der kürzlich seine Infinity-Abonnements Roaming-tauglich gemacht hat, bezahlt man ohne entsprechende Option 45 Rappen pro Telefonminute, 27 Rappen für eine SMS sowie je nach Daten-Paket zwischen 0,49 und 45 Rappen pro Megabyte an Daten. Allerdings bietet die Swisscom bei Abonnements ohne Zusatzoption nur pauschale Datenpakete zwischen 10 MB und 1 GB an.

Günstiges Telefonieren für Festnetzkunden

Besitzt man bei der UPC Cablecom ein Festnetzabonnement, gibt es eine App für VoIP. Hat man diese App installiert und befindet sich in einem WLAN-Netzwerk, telefoniert man zu gleichen Tarifen wie im heimischen Festnetz.



Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.