News 08.03.2006, 10:45 Uhr

VMware und Intel wollen Virtualisierung bekannter machen

Dank Virtualisierung lässt sich Hardware simulieren und so mehrere Systeme auf einem einzigen Rechner betreiben. Gemeinsam mit Virtualisierungsspezialist VMware will Intel die Technologie bekannter machen.
Die beiden Unternehmen planen nach eigenen Angaben eine gemeinsame, weltweite Marketingkampagne für Virtualisierungstechnologien und die Unterstützung einer breiteren Produktpalette. Ziel sei es die Bekanntheit der Virtualisierung sowie deren Vorteile und Verbreitung auszubauen. So hat Intel unter anderem eine neue Spezifikation für Ein- und Ausgabegeräte vorgestellt. Der Chiphersteller stattet seine Prozessoren seit November 2005 mit Virtualisierungsfunktionen auf. Die neue Spezifikation erweitert diese um Hardwareunterstützung für die Zuweisung von Ein- und Ausgabegeräten an virtuelle Partitionen und Maschinen.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.