News 01.07.2016, 06:30 Uhr

Was Google alles über Sie weiss

Der Suchmaschinist hat ein neues Datenschutz-Tool aufgeschaltet, das einen detaillierten Einblick ins persönliche Surfverhalten gibt.
Die Schaltfläche Google History gibt es nicht mehr. An ihre Stelle rückt das neue Tool Meine Aktivitäten, wie TechChrunch berichtet. Es offeriert eine deutlich bessere Übersicht über alle von Google gespeicherten Informationen. Hier werden jetzt getrennt von PC und Smartphone die getätigten Suchanfragen aufgelistet. Zudem zeigt MyActivity jetzt auf, welche Android-Apps der User zu welcher Zeit verwendet hat. Präsent ist auch der ganze Videoverlauf von YouTube. Über die Funktion Filtern nach Datum & Produkt kann man offenbar gezielt vergangene Aktivitäten von Android, Maps und Chrome löschen.
Mit dem neuen Activity-Tool sind Seiten und auch genutzte Google-Produkte nach exaktem Zeitstempel einsehbar
Quelle: PCtipp
Interessant ist auch der Menüeintrag Aktivitätseinstellungen in der Seitenleiste von Meine Aktivitäten. Wenn Sie beispielsweise nicht möchten, dass Google ständig Ihren Standort mitprotokolliert, können Sie über den Standortverlauf die Funktion ausschalten.
Über die neue Webseite https://www.google.com/settings/u/0/ads/authenticated können Nutzer nun ausserdem festlegen, welche Werbung der Suchmaschinist zeigen darf. Man kann jetzt etwa der personalisierten Auslieferung von Werbung, der sogenannten interessenbezogenen Werbung, widersprechen. Es werden mit der Zeit möglicherweise noch mehr Themengebiete zur Wahl stehen.
Interessensbezogene Werbung auf Basis von Suchanfragen, etwa aufgrund von YouTube-Nutzung, darf jetzt deaktiviert werden
Quelle: PCtipp
Google hat die Neuerungen in seinem Datenschutz-Dashboard bislang selber nicht kommentiert.

Autor(in) Simon Gröflin


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.