28.09.2016, 07:09 Uhr

Preisalarm: Nexus 5X ab Fr. 259.–

Günstiger gehts kaum: Digitec verkauft ein LG Nexus 5X zu einem Schleuderpreis von nur 259 Franken. Was Googles Nexus 5X im Vergleich zum Vorgänger taugt, lesen Sie hier.
Das LG Nexus 5X, das November letzten Jahres auf den Markt kam, erfuhr mittlerweile schon mehrere Preissenkungen. Der gegenwärtige Strassenpreis beläuft sich bei Googles neustem 5,2-Zoll-Smartphone auf ca. 304 Franken. Anlässlich seines 15-jährigen Jubliläums, das von täglichen Rabattaktionen begleitet wird, bewirbt der Onlinehändler das LG Nexus 5X mit 32 GB Fixspeicher zu einem Strassenpreis von nur Fr. 259.-.Beachten Sie, dass es sich um ein zeitlich beschränktes Angebot handelt. 

PCtipp meint

Das Android-Nougat-Smartphone besitzt im Unterschied zu seinem Vorgänger einen Fingerabdrucksensor und einen USB-C-Anschluss. Besser sind vor allem die Kamera, der grössere Akku und der schnellere Prozessor. Ein Snapdragon 808 mit sechs auf 2 GHz getakteten Rechenkernen, 2 GB Arbeitsspeicher und 32 GB interner Speicher befinden sich im Inneren des Geräts. Das ist ordentlich. Die 12,3-Megapixel-Kamera ist mit dem verbesserten Laser-Autofokus ausgestattet und ermöglicht auch 4K-Videoaufnahmen sowie Slow-Motion-Aufzeichnungen mit 120 Bildern pro Sekunde. Die Kamera ist jedoch nicht ganz so top wie beim Nexus 6P. Bei schlechtem Licht sind die Bilder nicht so hervorragend wie bei anderen Top-Smartphones, aber in Sachen Details lässt das 5X namhafte Konkurrenten wie das Galaxy S6 sogar ein wenig hinter sich. Kein Wunder auch: Beim artverwandten LG G4 war schon eine hervorragende Kamera eingebaut.
Das Nexus 5X ist ein Preis-Leistungs-Tipp für «Android-Puristen»

Fazit

Wir waren mit dem Nexus 5X von LG insgesamt mehr als zufrieden. Es ist ein ausgezeichnetes Smartphone zu einem ohnehin schon günstigen Preis. Erstaunlich ist auch die starke Kamera. Wer mit Verzicht auf wertigere Design-Elemente (wie Glas und Alu) leben kann und dafür ein kompaktes, leistungsstarkes 5,2-Zoll-Smartphone mit den neusten Android-Updates will, macht beim Nexus 5X nichts falsch. Unseren ausführlichen Test zum Nexus 5X lesen Sie hier.
Das ebenfalls neue 5,7 Zoll grosse Nexus 6P ist nicht für jedermanns Hände geeignet, ist aber ein ausgezeichnetes Phablet, das sich preislich bereits in Tiefpreisregionen von unter 450 Franken bewegt. Wer Gefallen an wertigen Alu-Akzenten (gleich dem HTC One) findet, dürfte an Huaweis erstem Google-Phablet Freude haben. Dazu kommt natürlich noch ein wenig Extraleistung: Der Quad-HD-Bildschirm (2560 x 1440 Pixel) ist gestochen scharf und die Akkulaufzeit wesentlich besser als beim Vorgänger. Den ganzen Testbericht zum Nexus 6P gibt es hier in der Nachlese.

Autor(in) Simon Gröflin


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.