Firmenlink

ESET

 

Ü50-Jährige sind digital fit

Die Generation 50plus liest zwar noch Print, mag aber zeitversetztes Fernsehen, nutzt WhatsApp und telefoniert mit dem Smartphone.

von Claudia Maag 08.05.2019

Das Onlineportal 50plus.ch hat 592 User der Generation 50plus zu ihrer Mediennutzung befragt. Demnach haben die Ü50-Jährigen keine Berührungsängste mit dem Netz. 

Zwar konnten sich Streaminganbieter wie Netflix noch nicht durchsetzen, aber das zeitversetzte Fernsehen ist beliebt. Die Mehrheit der Befragten (46 Prozent) sieht dann fern, wenn sie Lust dazu hat. Noch 44 Prozent schalten klassisch zur Tagesschau ein. Beide Möglichkeiten nutzen nur 5 Prozent. 3 Prozent schauen TV auf dem Tablet oder PC, weil sie keinen Fernseher mehr haben; 2 Prozent schauen gar kein Fernsehen mehr. 

Die knappe Mehrheit (56 Prozent) bezahlt noch immer für ein Zeitungsabonnement. Fast die Hälfte liest noch die gedruckte Zeitung daheim (48 Prozent), 35 Prozent lesen die Zeitung auf dem Tablet oder Computer. Auf dem Smartphone lesen 10 Prozent und 7 Prozent bevorzugen Print in einem Café. 52 Prozent der 50plus-Leser wollen weiterhin für journalistische Inhalte bezahlen, 33 Prozent sind dafür, keine Werbung mehr sehen zu müssen.

Laut dem Onlineportal sagen 43 Prozent der User, dass die Qualität der Medien gesunken sei. 15 Prozent sind der Meinung, dass es nur noch um Klicks und nicht mehr um Inhalte und Qualität gehe. 

Bei Suchbegriffen vertrauen sie Google: 34 Prozent nutzen den Internetgiganten, wenn sie etwas suchen. WhatsApp ist bei dieser Generation der klare Favorit (61 Prozent). Auch bei 50plus ist Festnetztelefonie offenbar out: 75 Prozent telefonieren mit dem Smartphone.

80 Prozent shoppen online, aber nur 36 Prozent würden die Kreditkarte dafür verwenden. Die kompletten Resultate der Umfrage finden Sie auf 50plus.ch


    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.