News 18.06.2002, 14:00 Uhr

Apache-Webserver ist nicht sicher

Der weit verbreitete Webserver Apache weist eine Sicherheitslücke auf, die für Denial-of-Service-Attacken oder zum Ausführen von schädlichem Kode benutzt werden kann.
Die Apache Software Foundation meldet, dass im Open-Source-Webserver Apache eine empfindliche Sicherheitslücke entdeckt wurde. Der Fehler konnte bei den Apache-Versionen 1.3 bis 1.3.24 und 2 bis 2.0.36 nachgewiesen werden. Das Sicherheitsleck wirkt sich je nach Betriebssystem und Version des Webservers unterschiedlich aus und kann für Denial-of-Service-Attacken [1] oder zum Ausführen von schädlichem Kode benutzt werden. Die Apache Software Foundation arbeitet an einem Patch und wird diesen, sobald möglich, auf ihrer Website [2] veröffentlichen.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.