News 22.03.2010, 10:00 Uhr

Billig-Tablet soll Schule machen

«Moby» ist das neue Tablet-PC-Konzept von Marvell. Es soll äusserst günstig sein und Schulbücher am besten völlig ersetzen.
Der neue Tablet-PC soll sich durch eine hohe Multimedialeistungsfähigkeit und einen kleinen Preis auszeichnen. Gemäss Pressetext sollen Tablet und eBooks schwere Schulbücher ablösen und gleichzeitig Begeisterung für lebenslanges Lernen entfachen. Ausserdem gäbe es eine Reihe weiterer Vorteile: eBooks lassen sich leichter aktualisieren und die Hardware wiegt bedeutend weniger als reale Schulbücher. Ein Argument ist auch der Preis. Ein gedrucktes Buch kostet mehr als ein eBook.
Moby nutzt Marvells Armada-600-Prozessor, der wie Apples iPad-Chip oder Qualcomms Snapdragon eine ARM-basierte CPU ist. Das Marvell-Tablet verspricht somit genug Leistung für 1080p-FullHD- und 3D-Inhalte und doch eine lange Akkulaufzeit. Als Betriebssystem kann laut Unternehmen Android ebenso zum Einsatz kommen wie Windows Mobile. Im Gegensatz zu Apple setzt Marvell auch auf Flash-Unterstützung. Mit an Bord sind WLAN, Bluetooth, ein Radioreceiver und GPS.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.