News 20.10.2006, 11:45 Uhr

Darwin geht online

Die Universität Cambridge stellt das komplette Schaffen des Evolutionsforschers Charles Darwin ins Internet – für jedermann frei zugänglich.
Auf der Website "The complete work of Charles Darwin" [1] finden sich bereits heute mehr als 50'000 Seiten und 40'000 Bilder aus dem Werk des berühmten Evolutionsforschers. Zudem hat die Universität Cambridge die nach eigenen Angaben umfassendste Bibliografie von Darwin zusammengestellt. Momentan soll etwa 50 Prozent des gesamten Materials auf der Seite enthalten sein. Bis 2009 wollen die Verantwortlichen den Rest ins Netz stellen, darunter weitere Bildern und Schriften sowie Übersetzungen.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.