Kommentar 02.07.2004, 13:00 Uhr

Das Freitagsbit: Ab ins Pufferland

Die WWKolumne
Ich werde wohl schon bald meine bisher bekannte Existenz beenden können. Ich will in den virtuellen Raum umsiedlen. Sozusagen in den Pufferspeicher der Teleportationsanlage meines Lebens. Mein biologischer Körper existiert dann nur noch in Form von Nullen und Einsen, die meine zelluläre Struktur beschreiben. Und Jordi flickt mich dann zusammen. Tust du doch, Jordi, ja?
Meine Hoffnung auf genügend Speicherplatz für meine Existenz wird durch den von Google angestossenen Wettkampf, wer den grössten hat, genährt. Heute hat Web.de [1] 2 GB Speicherplatz für 5 Euro pro Monat angekündigt. E-Mails dürfen jetzt 50 MB gross werden. Bei Yahoo [2] sinds 10 MB Mails und 100 MB gratis. MSN [3] hält mit und erhöht den Speicherplatz für Gratis-Nutzer auf 250 MB. Da werde ich wohl bald den Mailfilter für Anhänge einrichten müssen... Hab nämlich keine Lust, deswegen einen supermegaxxlbreiten Internet-Anschluss der Kabelcompany anzuschaffen.
Werde ich sowieso nicht mehr benötigen, wenn ich einmal im Pufferland angekommen bin, wohin mich gewisse Leute ab und zu mal wünschen, wenn sie sauer auf mich sind. Die werden bass erstaunt sein, wenn sie von da eine Postkarte erhalten. Auf der steht: "Hallo Leute, das Wetter ist schön hier. Nur ab und zu regnets Würmer. Hab schon neue Freunde gewonnen. Letzthin war der Google-Bot [4] hier. Haben zusammen herrlich über die Menschheit getratscht. Fröhliche Grüsse. Q."


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.