Kommentar 12.11.2004, 11:30 Uhr

Das Freitagsbit: Ich schlürf Musik

Die WWKolumne
Fanta-stisch! Jetzt bietet sogar Coca Cola Musik an [1]. Leider nicht für mich: Der braune Saft aus den USA mag Firefox [2] gar nicht. Lieber Microsoft und WMA-Dateien. Wäre ja auch gar seltsam, wenn sich Coca Cola mit Red Flag [3], dem chinesischen Linux vertragen würde. Oder mit meinem südafrikanischen Ubuntu [4]. Schliesslich exisitiert die Welt ausserhalb des Bushlandes nur - um uns Cola-Musik zu verkaufen.
Und dafür ist nur das Beste gut genug. Der Internet Explorer nämlich. Dieser sei so sicher und komfortabel wie andere Browser auch, haben hochrangige Microsoft-Manager während einer Presseveranstaltung in Sidney erzählt. Ausserdem hätten IE-Anwender kein Interesse an Tabbed Browsing, dem Öffnen neuer Internet-Seiten mit einem Karteireiter im selben Fenster.
Da haben die Microsoft-Bosse sicher Recht. Ich möchte weitere Weisheiten ergänzen: Der König hat immer Recht. Rauchen ist gesund. Der Papst liest "Joy of Sex". Die Erde ist eine Scheibe. Bush und Kerry werden Freunde. Und Henniez steigt ebenfalls ins Musikgeschäft ein.
So bleibt mein Firefox schön schlank.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.