News 20.04.2009, 09:03 Uhr

Datei-Piraten in Aufruhr

Die Anhänger des Filesharing-Portals «The Pirate Bay» machen ihrem Ärger über die Verurteilung der Seitenbetreiber Luft.
Die Schweden wollen weiterhin raubkopieren, deswegen haben sie in Stockholm gegen das Urteil im Fall «The Pirate Bay» (PCtipp hat berichtet) demonstriert. Die Betreiber des Filesharing-Portals wurden Ende letzter Woche in einem Musterprozess zu einem Jahr Haft sowie zu einer sehr hohen Geldstrafe verurteilt. Das Betreiber-Quartett hat bereits Berufung angekündigt.
Nach diesem Urteil prophezeien Experten der «schwedischen Piratenpartei», die sich für kostenloses Kopieren von Software und Programmen einsetzt, hohe Stimmgewinne bei der anstehenden Europawahl im Juni 2009. Ein Sitz im EU-Parlament wäre mit genügend skandinavischen Stimmen durchaus möglich, heisst es.


Kommentare

Avatar
BlackIceDefender
20.04.2009
Was mit dem Artikel und der news-Coverage im Allgemeineren nicht stimmt: Wenn jemand die Site The Pirate Bay nutzt, wird sofort angenommen, er sei ein raubkopierer. Die Site sei nur Anbieter illegaler Inhalte. Die Site-Inhaber sehen sich als vermittler von Kontakten, denn die seite ist nur ein torrent tracker, somit sind die inhalte anderswo. 1000 Leute machen keinen Aufrur. Die Site ist schont laengst ausserhalb Schwedens und laeuft und laeuft. Da die Inhaber ziemlich geld haben, geht es hoffentlich in die berufung und wird wohl auch an den europaeischen gerichsthof weitergezogen. so hoffe ich. denn ich bin der meinung der site-inhaber. Aber eben: http://blackouteurope.eu/ Der Anfang vom Ende der Demokratie. .... Quatsch, die EU war nie eine Demokratie.... The internet as we know it is at risk because of proposed new EU rules going through end of April. Under the proposed new rules, broadband providers will be legally able to limit the number of websites you can look at, and to tell you whether or not you are allowed to use particular services. It will be dressed up as ‘new consumer options' which people can choose from. People will be offered TV-like packages - with a limited number of options for you to access. VR EuroChina

Avatar
kulturfenster
20.04.2009
Aber eben: http://blackouteurope.eu/ Der Anfang vom Ende der Demokratie. .... Quatsch, die EU war nie eine Demokratie.... Sehr interessant, vielen Dank für den Link!

Avatar
Lula
20.04.2009
Coming out Ich bin auch ein Raubkopierer

Avatar
kulturfenster
20.04.2009
browser-probleme...

Avatar
Google
20.04.2009
Ich bin auch ein Raubkopierer Erinnert mich an Ralph Wiggum xD sry das musste rein xD

Avatar
BlackIceDefender
20.04.2009
Unschuldig wie ein Engel :D Ich bin auch ein Raubkopierer Du implizierst da was. ich halt es da wie Clinton: ... Aber ich habe nie inhaliert ...

Avatar
Lula
20.04.2009
Nun, nach meinem Coming-Out fühle ich mich so richtig erleichtert: Nicht, weil ich des Raubkopierens wegen ein schlechtes Gewissen habe, sondern weil ich bis heute - ab heute allerdings nicht mehr - Teil einer Riesig grossen anonymen Masse war. Und so einsam anonym Teil einer grossen, Millionen zählenden Masse sein, will ich nicht. Nein, das will ich nicht! Jetzt aber wisst ihrs alle. Drum sag ichs noch einmal: Ich kopiere, ja ich raupkopiere was das Zeug hält ...

Avatar
Gaby Salvisberg
20.04.2009
Für Eigenbedarf ist das Kopieren ja eh kein "Raub" ;) Gaby

Avatar
Lula
20.04.2009
Heute würde ein gewisser langhaariger Hippie aus Nazareth wohl sagen: Wer nicht raubkopiert, der werfe die erste CD.

Avatar
Swiss5
20.04.2009
Für Eigenbedarf ist das Kopieren ja eh kein "Raub" ;) Ich dachte das sei nur bei Musik so, Programme sowieso nicht, Filme denke ich auch nicht. Aber wenn ich falsch liege, dann korrigiert mich bitte. Die Plattenfirmen wollen jetzt auch noch das Geld zusätzlich, welches sie durch illegales Verbreiten nicht verdienen. Dabei verdienen sie doch bereits mehr als 3/4 aller CDs die verkauft werden! Wohin das wohl führt... Ich persönlich sehe das so: Die CD eines reichen Künstlers kaufe ich nicht, die haben eh schon genug Geld. Die CD eines eher unbekannten Künstlers kaufe ich, die kann man auch nicht auf thepiratebay herunterladen. Noch lieber hätte ich es, wenn man auf der Homepage des Künstlers die CD für ein paar Franken downloaden kann. Weil sowieso das meiste Geld des Albums an die Plattenfirmen fliessen, würde sogar der Künstler noch profitieren.