News 05.07.2011, 07:03 Uhr

Die schlechteste Website der Schweiz

Die Webdesigner von Everyweb haben im Rahmen eines Wettbewerbs die schlechteste Website der Schweiz gekürt. Lesen Sie hier, wem die Ehre gebührt.
Everyweb, eine Firma, die professionelles Webdesign anbietet, hat via Facebook zu einem Wettbewerb aufgerufen. Vereine, Firmen und sonstige Gruppierungen sollten sich doch melden, wenn sie der Meinung waren, ihre Website sei so richtig schlecht. Das Motto der Kampagne war denn auch: «Oute Dich!» Und tatsächlich folgten einige dem Aufruf. Kein Wunder, immerhin winkte für den «Sieger» mit der schlechtesten Website ein komplett neuer, moderner Internetauftritt von Everyweb.
Gewonnen hat schliesslich der Kreisturnverband Toggenburg mit seiner Website - sie erhielt am meisten Stimmen auf Facebook. Der KTVT freut sich jetzt also über eine neue Website und Everyweb über eine gelungene PR-Aktion. Auf den weiteren Plätzen im Wettbewerb übrigens www.frani.ch und der Reithof Bischofszell sowie www.humorvisite.eu.
Update: Kurz nachdem die Website www.ktvt.ch zur schlechtesten Website der Schweiz gekürt wurde, haben sich Hacker offenbar die mediale Aufmerksamkeit zunutze gemacht und Malware auf die Seite eingeschleust. Mehrere Nutzer berichteten von entsprechenden Warnungen ihrer Virenscanner. Wie Everyweb mitteilte, konnte der entsprechende Schädling mittlerweile wieder entfernt werden. Einem Besuch der Website steht somit nichts mehr im Weg.


Kommentare

Avatar
Masche
05.07.2011
Vorsicht Malware! webseite wurde geblockt weil ein trojaner eingebettet sei. Auch bei mir wird die Seite sofort geblockt. Es wäre vielleicht gut, wenn PCTipp vorsichtshalber den Link auf diese Seite heraus nehmen würde, damit User, die nicht so gut geschützt sind wie wir zwei, keinen Schaden nehmen.

Avatar
Hannes Weber
05.07.2011
Danke für die Hinweise, ich habe die News-Meldung entsprechend angepasst.

Avatar
dzs
05.07.2011
Mich berührt dieser "Wettbewerb" ausgesprochen seltsam bis unangenehm. Er passt lückenlos zu Sendungen aus dem Deppen-TV in der Art "Deutschlands schlechtester Autofahrer" etc etc. Wer sich an den Schwächen und Fehlern von anderen aufrichten muss, würde vielleicht mal mit Gewinn über seine eigenen Defizite nachdenken. Ein Turnverein (nicht ein Webdesignerverein!) informiert über sich. Das ist doch ok. Seien wir etwas grosszügiger. :) Die sollen doch einfach ihren Spass haben, stylish oder urig, ganz wie es ihnen gefällt. PS. Wenn man mit einer Linux-Live-CD unterwegs ist und keine HD eingehängt hat, dann wird es für die böseste Malware schwierig :D:D:D

Avatar
Masche
05.07.2011
Mich berührt dieser "Wettbewerb" ausgesprochen seltsam bis unangenehm. Er passt lückenlos zu Sendungen aus dem Deppen-TV in der Art "Deutschlands schlechtester Autofahrer" etc etc.... Mit dem nicht unwesentlichen Unterschied, dass sich hier die Deppen selber melden konnten. Wie sagte man früher? Selbsterkenntnis ist der erste Schritt zur Besserung. Das war ja das Ziel des Wettbewerbs. Abgesehen davon, finde ich die Seite gar nicht mal so schlecht. Ich vermute deshalb, es war eher die Seite http://ktvt.vereinsportal.ch/ gemeint. Diese ist abgrundhässlich (wenn auch ohne Trojaner).

Avatar
losalamos
05.07.2011
der einzige zweck den dieses vorgehen hat, ist der, dass man selber den leuten dann neue webseiten verkaufen kann. womöglich noch TYPO3 seiten (welche firma benötigt schon ein enterprise cms?) zu überteuerten preisen und schlimmen 40.- monatsgebühr für hosting einer einfachen webseite und support. das ist also reine werbung und hat hier eigentlich nichts zu suchen.

Avatar
Masche
05.07.2011
das ist also reine werbung und hat hier eigentlich nichts zu suchen. Da stimme ich vollständig mit Dir überein. Danke für die Hinweise, ich habe die News-Meldung entsprechend angepasst. Viel besser wäre es daher gewesen, die ganze News-Meldung, die ja keine News-Meldung ist sondern reine Werbung, wäre gelöscht worden.

Avatar
schmidicom
06.07.2011
Warum manche für solchen Mist wie TYPO3 tatsächlich auch noch freiwillig Geld aus dem Fenster werfen ist mir auch nicht ganz klar. Die Webseite meines Arbeitgebers ist auch eine TYPO3 und braucht bei fast jedem klick 30s-1min fürs laden. Mit der kostenlosen Software Joomla ist innert wenigen Minuten eine Webseite auf die Beine gestellt die nicht nur einen Professionellen Eindruck hinterlässt sondern auch noch einfach in der Handhabung ist. Und wenn einem bei Joomla die XXXX ebenfalls kostenlosen Themenpakete nicht reichen kann man sich auch eines für Geld machen lassen. Darüber hinaus ist Joomla OpenSource und weit sicherer als die meisten anderen. http://www.joomla.ch/

Avatar
Hannes Weber
06.07.2011
Zum Thema: Everyweb hat Stellung zum Malware-Problem bezogen. Die Newsmeldung wurde entsprechend aktualisiert: http://www.pctipp.ch/index.cfm?pid=1319&pk=56957

Avatar
Maddy
08.07.2011
Für einen Verein oder einen Ponihof reicht Joomla oder Wordpress völlig aus; wenn's aber etwas mehr sein darf, ist TYPO3 die perfekte Lösung. Oder gibt es ein anderes vernünftiges Enterprise CMS das kostenlos ist? Klar braucht man den richtigen Partner und das richtige Hosting dazu. Nicht alle TYPO3-Anbieter haben es im Griff. PS: Die Website des PC-Tipp ist auch nicht gerade der Brüller so nebenbei mal gesagt...

Avatar
Hannes Weber
08.07.2011
PS: Die Website des PC-Tipp ist auch nicht gerade der Brüller so nebenbei mal gesagt... Keine Angst, da tut sich was :)