News 26.07.2006, 13:00 Uhr

HP kauft für 4,5 Milliarden US-Dollar ein

Ganze 4,5 Milliarden US-Dollar zahlt Hewlett-Packard (HP) für die Übernahme des Managementsoftware-Unternehmens Mercury Interactive.
Laut HP-Chef Mark Hurd, will man mit der Übernahme das IT-Management-Portfolio ausbauen und so zum mächtigsten Anbieter werden [1]. Mercury Interactive soll in HPs Softwaregeschäft eingegliedert werden und zu einem jährlichen Umsatz von zwei Milliarden US-Dollar beitragen. Bis Ende 2006 will HP die Übernahme abgeschlossen haben.

Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.